Bambi-Übertragung: Auch RTL, ProSiebenSat.1 und das ZDF winken ab

16
1447
© Hubert Burda Media

Die ARD hat ihren langjährigen Vertrag als TV-Partner des Burda-Verlags bei dessen Bambi-Gala nicht verlängert. Die anderen Sender scheinen auch wenig Interesse zu haben.

Nach Informationen des „Tagesspiegels“ ist die diesjährige Bambi-Verleihung beim ZDF „kein Thema“ laut einem Sprecher des Senders. RTL konzentriere sich dem Bericht nach lieber auf den Deutschen Fernsehpreis und dessen Neuausrichtung. Und auch ProSiebenSat.1 winkt beim Thema „Bambi“ dankend ab.

So steht die Gala-Veranstalter bei Burda aktuell ziemlich allein auf weiter Flur dar. Einen der großen Sender wird der Verlag offensichtlich nicht an die Angel bekommen. Bleibt die Frage, ob man das goldene Rehlein künftig auf einem Nischen-Fernsehsender verleihen möchte, oder ob man ins Netz geht und die Gala beispielsweise dort selber streamt. Ob das Verlagshaus dafür die Kapazitäten besitzt, ist unklar.

2019 hatte die „Bambi“-Übertragung im Ersten knapp 3,5 Millionen Zuschauer im Schnitt. Für die ARD offensichtlich zu wenig, für die anderen Sender offensichtlich nicht genügend, um einzuspringen. Aktuell hält man sich beim Burda-Verlag noch bedeckt, was man jetzt plant. Noch drängt die Zeit nicht. Für die Verleihung im Herbst dieses Jahres sollte man aber trotzdem relativ schleunig eine Lösung finden.

Bildquelle:

  • bambi: © Hubert Burda Media

16 Kommentare im Forum

  1. Meine Oma wird wahrscheinlich meckern. Sie schaut sich das Ereignis an seit es das gibt und bezahlt ihren Beitrag monatlich. Gibt es keine Alternativen? Wird das event im ORF oder SRF übertragen?
Alle Kommentare 16 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum