BR zeigt keinen Fasching im TV: Hier kann man das Programm trotzdem sehen

0
4443
Karnevals-Übertragung WDR
© WDR/Fulvio Zanettini
Anzeige

Angesichts der Lage in der Ukraine, zog auch der BR die Reißleine: Die Faschings-Sendungen beim Bayerischen Rundfunk entfallen. Die satirischen Programmteile im Anschluss werden allerdings gesendet.

Anzeige

Während Krieg in Europa tobt, scheint es wenig angemessen, Schunkeln und Büttenreden im TV-Programm zu zeigen: Deshalb entfallen nicht nur im WDR und Ersten das Karnevalsprogramm aus den rheinischen Narren-Hochburgen – auch der bayrische Fasching wird nicht wie gewohnt im TV zu sehen sein. Wie man die entfallenen Programmteile trotzdem anschauen kann, verriet der BR in seiner Pressemitteilung.

  • Lesen Sie auch: ARD streicht TV-Programm am Rosenmontag – das läuft statt „Karneval in Köln“

BR: Sämtlicher Karneval im TV entfällt

„Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen in der Ukraine ändert das BR Fernsehen kurzfristig sein Programm. Fast alle bis Faschingsdienstag noch geplanten Fastnachtssendungen entfallen, darunter auch Wiederholungen der diesjährigen Prunksitzungen „Schwaben weissblau, hurra und helau“ (Rosenmontag, 28. Februar 2022, 13.15 Uhr) und „Fastnacht in Franken“ (Faschingsdienstag, 1. März 2022, 12.00 Uhr) sowie eine Erstausstrahlung der Sketch-Show „Heißmann + Rassau: Faschingsknaller“ am heutigen Freitagabend um 22.05 Uhr.

Einzige Ausnahmen: Die Folge „Herr der sieben Meere“ aus der Kultserie „Monaco Franze“ wird wie geplant am Faschingsdienstag ausgestrahlt, allerdings bereits um 22.00 Uhr. Ebenfalls gesendet wird die Satire „Kehraus“ mit Gerhard Polt am Rosenmontag um 22.45 Uhr.

Alle entfallenen Sendungen sind in der BR Mediathek abrufbar.“

Quelle: BR

Bildquelle:

  • karnevalsumzug wdr: WDR/Fulvio Zanettini
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum