„Breaking Bad“ – Final-Auftakt erzielt Rekordquoten

1
29
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mit dem Auftakt der letzten acht Folgen von „Breaking Bad“ konnte die Serie gleich ihren bisherigen Zuschauer-Rekord einstellen. Auch in Deutschland ist das beliebte Format bereits zu sehen.

Am Sonntag ist die erste der acht letzten Episoden von „Breaking Bad“ in den USA gestartet. Die nach dem spannenden Midseason-Finale heiß herbeigesehnte neunte Folge der fünften Staffel konnte am Sonntag (11. August) gleich einen sensationellen Start hinlegen: Insgesamt 5,9 Millionen Zuschauer sahen die Premiere der neuen Folge. Mit Abstand die zuschauerstärkste Episode der Serie bisher.

Den bisherigen Rekord für „Breaking Bad“ hielt die Premiere der ersten Folge aus Staffel fünf, die im Sommer 2012 mit 2,93 Millionen Zuschauern gestartet war. Selbst in der Zielgruppe sahen die neue Folge vom Sonntag mehr Zuschauer als der bisherige Rekord zählen konnte. Bei den 18-bis-49-Jährigen schalteten insgesamt 3,6 Millionen US-Amerikaner ein.
 
In Deutschland sind die finalen Folgen von „Breaking Bad“ seit Dienstag in der Original-Fassung beim Pay-TV-Sender AXN zu sehen – Zuschauerzahlen werden hierzu jedoch nicht bekannt gegeben. Zudem stehen die neuen Episoden unter anderem auch zum Abruf bei Sky und beim VoD-Portal Watchever zur Verfügung. Ab Oktober sollen die letzten acht Folgen dann auch in der deutschen Synchronfassung ausgestrahlt werden. [hjv]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: "Breaking Bad" - Final-Auftakt erzielt Rekordquoten Zu Recht. Gestern gesehen. Wieder mal Weltklasse. Allein schon die Konfrontation zwischen Walt und Hank. Blicke sagen mehr als tausend Worte.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum