Ski-Auftakt in Sölden: ZDF legt heute wieder mit Wintersport los

26
1047
Wintersport 2022 Programm-Änderung: Aktuelle Sendetermine
Wintersport 2022 Programm-Änderung: Aktuelle Sendetermine

Das ZDF begleitet die Wintersport-Saison von heute bis Ende März 2024 mit einem umfangreichen Programm- und Livestream-Angebot in TV und der Mediathek. An insgesamt 39 Sendetagen sind rund 200 Stunden Berichterstattung geplant.

In Sölden beginnt die Wintersportsaison bereits diesen Samstag mit dem traditionellen Auftakt für den alpinen Ski-Weltcup auf dem Rettenbach-Gletscher. „sportstudio live“ im ZDF überträgt heute, ab 12.45 Uhr, den ersten Riesenslalom-Weltcup der Frauen in der neuen Saison und am Sonntag, 29. Oktober, ab 12.45 Uhr, den ersten Riesenslalom-Weltcup der Männer 2023/24. Bei den Übertragungen aus Sölden am Samstag und Sonntag wird zunächst jeweils eine Zusammenfassung des ersten Laufs gezeigt, ehe der zweite Lauf ab 13 Uhr live zu verfolgen ist. Wer auch die ersten Läufe live sehen will, kann sie ab 10 Uhr im Livestream auf sportstudio.de und in der ZDF-Mediathek verfolgen.

ZDF startet Ende Oktober in Sölden in die Wintersport-Saison 2023/24

Nach dem Auftakt in die Wintersportsaison 2023/2024 am 28. und 29. Oktober pausieren die ZDF-Übertragungen erst noch einmal. Das erste umfassende Wintersport-Wochenende mit Weltcups im Biathlon, Ski alpin, Skispringen, Nordischer Kombination, Ski-Langlauf, Eisschnelllaufen und Snowboard steht von Mittwoch, 29. November, bis Sonntag, 3. Dezember, auf dem ZDF-Programm. Ab dann folgen auch zahlreiche Höhepunkte: Von der Vierschanzentournee 2023/2024 überträgt das ZDF das zweite Springen in Garmisch-Partenkirchen am Neujahrstag und das dritte Springen in Innsbruck am dritten Tag des neuen Jahres. Am letzten Januar-Wochenende steht mit der Skiflug-Weltmeisterschaft im österreichischen Kulm, mit der Rodel-WM in Altenberg, mit den Ski alpin-Weltcups der Frauen im italienischen Cortina und der Männer in Garmisch-Partenkirchen sowie weiteren Weltcups in Ski-Langlauf, Nordischer Kombination, Rodeln, Bob, Skeleton, Snowboard und Freestyle ebenfalls ein spannendes Wintersport-Wochenende auf dem ZDF-Programm. Vom 14. bis 18. Februar 2024 überträgt das ZDF die abschließenden fünf Tage der Biathlon-WM im tschechischen Nove Mesto.

Skispringen Vierschanzentournee ©ANDHALL/stock.adobe.com
Die Vierschanzentournee 2023/2024 ist erneut eines der Wintersport-Highlights der Saison 2023/24 im ZDF ©ANDHALL/stock.adobe.com

Veränderungen im Team

Das ZDF tritt mit seinem erfahrenen Wintersportteam an, das während der gesamten Saison die Berichterstattung bestreitet. Katrin Müller-Hohenstein, Rudi Cerne und Katja Streso führen abwechselnd im ZDF-Studio durch die langen Wintersport-Sendestrecken an den Wochenenden. Bei den Ski alpin-Übertragungen führt erstmals Amelie Stiefvatter durch die Wintersport-Saison im ZDF. Bei den Skisprung-Übertragungen übernimmt diese Aufgabe Lena Kesting.Und der ehemalige Olympiasieger im Skispringen, Severin Freund, geht mit ihr in seine erste volle Saison als ZDF-Skisprung-Experte. Drei weitere ehemalige Weltklasse-Athleten bringen in bereits bewährter Weise ihre Expertise in die „sportstudio live“-Übertragungen ein: Marco Büchel (Ski alpin), Sven Fischer und Laura Dahlmeier (Biathlon).

Übersicht der ZDF-Wintersport-Übertragungen bis Ende 2023

  1. und 29. Oktober 2023

Ski alpin-Weltcup in Sölden/Österreich (Frauen und Männer)

  1. November bis 3. Dezember 2023

Biathlon-Weltcup in Östersund/Schweden
Ski alpin-Weltcup in Tremblant/Kanada (Frauen) und Beaver Creek/USA (Männer)
Skisprung-Weltcup in Lillehammer/Norwegen (Frauen und Männer)
Nordische Kombination, Weltcup in Lillehammer/Norwegen
Ski-Langlauf, Weltcup in Gällivare/Schweden
Eisschnelllaufen in Stavanger/Norwegen
Snowboard in Lex Deux Alpes/Frankreich

  1. bis 18. Dezember 2023

Biathlon-Weltcup in Lenzerheide/Schweiz
Ski alpin-Weltcup in Val d’Isere/Frankreich (Frauen) und in Val Gardena und Alta Badia/Italien (Männer)
Ski alpin-Weltcup in Skisprung-Weltcup in Engelberg/Schweiz (Frauen)
Ski-Langlauf, Weltcup in Trondheim/Norwegen
Nordische Kombination, Weltcup in Ramsau/Österreich
Rodeln-Weltcup in Whistler/Kanada
Bob/Skeleton in Innsbruck/Österreich
Snowboard in Cervinia/Italien

  1. Dezember 2023 bis 3. Januar 2024

Skispringen in Garmisch-Partenkirchen und Innsbruck/Österreich (Vierschanzentournee, Männer)
Skispringen in Oberstdorf und Villach/Österreich (Frauen)
Ski-Langlauf in Toblach/Italien

Bildquelle:

  • df-skispringen: ©ANDHALL/stock.adobe.com Datei-Nr.: 298882401

26 Kommentare im Forum

  1. skirennen auf dem gletscher in zeiten des gletschersterbens-geld regiert die welt, alles andere ist sowas von absolut scheissegal. die dafür verantwortlichen, sollten umgehend eingesperrt werden. blöder und gleichgültiger gehts nicht mehr. dieses umweltschutzgedöns von allen seiten im tv ist leeres, sinnloses schwachsinniges gelabere und makulatur. aber das thema wintersport hat sich in ein paar jahren ohnehin erledigt. naturschnee gibts dann kaum mehr, für schneekanonen ists dan dann auch zu warm-skisport mausetot.
  2. Selbst die Athleten sollen ja von dem Gletscherevent in Sölden nicht viel halten. Ich sehe als Wintersportfan das Ganze auch eher kritisch. Auf dieses Eröffnungswochenende kann man getrost verzichten und ein vernünftiges Opening Ende November reicht doch auch vollkommen aus. Wenn man sieht, was am REttenbachgletscher gebaggert wurde die letzte Zeit. Unnötig.
Alle Kommentare 26 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum