Das Erste: Tennisübertragung muss auf One ausweichen

20
12
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Die Tennis-Weltranglistenerste Angelique Kerber steht kurz vor ihrem zweiten Vorrundenmatch bei den WTA-Finals. Wegen bestehender Programmplätze kann das Match aber nicht im Ersten gezeigt werden.

Angelique Kerber ist derzeit die weltweite Nummer eins im Frauentennis. Nachdem sie unter anderem zwei Siege in drei Grand-Slam-Finales davontragen konnte, wurde sie von der Dachorganisation des Frauentennis WTA sogar zur Spielerin des Jahres gekürt. Ihr zweites Vorrundenmatch bei den WTA-Finals am Dienstag wird trotzdem nicht im ARD-Hauptprogramm übertragen.

Ein ARD-Sprecher teilte mit: „Eine Ausstrahlung im Ersten findet wegen bestehender Programmplätze nicht statt. Außerdem wird sportschau.de die Begegnung in Singapur im Livestream zeigen“. Kerber trifft am Dienstagnachmittag auf die Rumänin Simona Halep. Das Spiel wird ab 13.25 Uhr beim Einsfestival-Nachfolger One übertragen. Im Ersten läuft zu dieser Zeit das Mittagsmagazin.

Kerbers Auftaktsieg am Sonntagnachmittag gegen die Slowakin Dominika Cibulkova im ZDF hatten am Sonntagnachmittag 940.000 Menschen geschaut. Das entspricht einem Marktanteil von 6,3 Prozent. [km]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

20 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 20 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum