Das sind die SommerKino-Filme im Ersten

0
558
Diane Keaton in "Book Club - Das Beste kommt zum Schluss"
Anzeige

Das Erste startet Ende Juni sein jährliches SommerKino mit einer Reihe von TV-Premieren nationaler und internationaler Erfolgsfilme. Folgende Streifen stehen 2020 auf dem Programm:

Zum Auftakt am 29. Juni gehen sich in der Trennungskomödie „Und wer nimmt den Hund?“ Martina Gedeck und Ulrich Tukur gegenseitig an die Gurgel. Doch nicht nur deutsche Filme haben ihren Weg ins SommerKino gefunden, sondern auch mehrere Hollywood-Produktionen. In den folgenden Wochen kämpfen unter anderem in Steven Spielbergs oscarnominierten Drama „Die Verlegerin“ Meryl Streep und Tom Hanks in preisverdächtigen Darbietungen für die Pressefreiheit.

Hochkarätig geht es auch am 27. Juli mit „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ weiter. Die gefeierte Tragikomödie von Martin McDonagh war ebenfalls für mehrere Oscars nominiert und sorgte zugleich mit seiner Thematisierung von Diskriminierung, Selbstjustiz und Gewalt gegen die Behörden für kontroverse Diskussionen. Fans der Eberhofer-Mundart-Krimis dürften außerdem bei der Free-TV-Premiere von „Leberkäsjunkie“ auf ihre Kosten kommen.

Insgesamt werden im SommerKino der ARD 13 Filme gezeigt.

Alle Filme im Überblick

SommerKino im Ersten, montags um 20.15 Uhr

29. Juni: „Und wer nimmt den Hund?“

6. Juli: „Book Club – Das Beste kommt zum Schluss“

13. Juli: „Grüner wird’s nicht, sagte der Gärtner und flog davon“

20. Juli: „Die Verlegerin“

27. Juli: „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“

3. August: „Leberkäsjunkie“

10. August: „Wie gut ist deine Beziehung?“

SommerKino im Ersten, dienstags um 22.45 Uhr

7. Juli: „Ein Gauner & Gentleman“

14. Juli: „Solange ich atme“

21. Juli: „Zu guter Letzt“

28. Juli: „Fisherman´s Friends – Vom Kutter in die Charts“

4. August: „Offenes Geheimnis“

11. August: „Der Trafikant“

Bildquelle:

  • BookClub: ARD Degeto/© 2018 Paramount Pictures, all rights reserved

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum