Das versprechen die EM-Studios der einzelnen TV-Sender

0
845
© UEFA
Anzeige

Wie bei großen Turnieren üblich, starten das Erste und das ZDF sowie dieses Jahr zum ersten Mal MagentaTV eigene Studios, um mit Experten ein Spezialprogramm während der Europameisterschaft anzubieten.

Der Streaming-Anbieter MagentaTV bietet in seinem „EURO-Studio“ zur „UEFA EURO 2020“ gleich mehrere Experten und Expertinnen auf: Michael Ballack, Fredi Bobic, der aktive DFB-Schiedsrichter Patrick Ittrich. Nach Informationen von MagentaTV, wo alle Spiele laufen, sollen nahezu täglich prominente Gäste kommen. Uli Hoeneß soll unter ihnen sein, genauso wie Lars Stindl von Borussia Mönchengladbach, die Ex-Profis Martin Harnik, Alex Frei, Jürgen Kohler, Moritz Volz, Benny Lauth, die zweifache Europameisterin Inka Grings sowie der neue Trainer Mönchengladbachs Adi Hütter. Die Gäste sollen dabei jeweils zu den gezeigten Spielen passen und die Kommentatoren unterstützen.

Als Moderation für das EM-Studio der Telekom sind Johannes B. Kerner und Sascha Bandermann im Einsatz. Ein regelmäßiges zweites Feed mit Taktik-Kommentar von Schalkes Ex-Trainer Manuel Baum und Benni Zander ist ebenso angekündigt wie ein „Promi-Feed“ für Gäste wie Comedian Oliver Pocher oder Serdar Sumuncu. Zusätzlich berichtet Anett Sattler in „Update: die Mannschaft“ aus dem deutschen Lager in Herzogenaurach.

Sportschau-Studio der ARD

Das Herzstück der Berichterstattung über die „UEFA EURO 2020“ im Ersten ist das sogenannte „Sportschau-Studio“ in Köln. Gastgeber Alexander Bommes begrüßt darin eine vielseitige Runde: Kevin-Prince Boateng, Almuth Schult und Stefan Kuntz, der gerade erst als Trainer mit der deutschen U21-Nationalmannschaft Europameister geworden ist. Je nach Lage soll der Ex-Nationalspieler Bastian Schweinsteiger zusammen mit Moderatorin Jessy Wellmer bei einigen Partien live vor Ort im Stadion sein. Als Kommentatoren kommen Florian Naß, Tom Bartels und Gerd Gottlob sowie als Co-Kommentator Thomas Broich zum Einsatz.

Neben der Sportberichterstattung will man nach eigenen Angaben umfangreiche journalistische Informationen und Hintergründe zu den besonderen Rahmenbedingungen dieses Turniers geben. Den Abschluss der Sendetage wird der „Sportschau Club“ mit Moderatorin Esther Sedlaczek und Co-Moderator Micky Beisenherz übernehmen. In der ARD Mediathek und auf sportschau.de wird es weitere Inhalte zum Turnier geben, während es auf Youtube „Sportschau Daily“ mit Moderatorin Stephanie Müller-Spirra, die „die tägliche Prise EURO-Atmosphäre und alle wichtigen Fakten“ geben soll.

EM-Studio im ZDF

Das ZDF hat sein „ZDF-EM-Studio“ auf dem Mainzer Lerchenberg aufgebaut, also direkt auf dem eigenen Sendegelände. Das Herzstück der Präsentation soll die sogenannte „sportstudio-Arena“ sein, von der aus das Moderationsteam – bestehend aus Katrin Müller-Hohenstein und Jochen Breyer – abwechselnd durch den Sendetag führt, mit Experten und Expertinnen in die Analyse geht und prominente Gäste für Gespräche und Interviews begrüßt. Kommentiert werden die Spiele von Claudia Neumann, Ex-Nationalspielerin Ariane Hingst, Ex-Fußballprofi Hanno Balitsch, Martin Schneider, Béla Réthy und Oliver Schmidt.

Als Experten sind die Ex-Nationalspieler Per Mertesacker, Christoph Kramer und Sandro Wagner an Bord, dazu der Trainer Peter Hyballa. Als Schiedsrichter-Experte ist Manuel Gräfe Teil des Team. Aus dem deutschen Quartier in Herzogenaurach berichtet Sven Voss. Auch das ZDF-Morgenmagazin beteiligt sich mit eigenem Experten, Marvin Compper, an der Berichterstattung. Auf sportstudio.de gibt es zusätzlich das Online-Angebot zur „UEFA EURO 2020“.

Einen Überblick zur Übertragung der Spiele finden Sie auf DIGITAL FERNSEHEN.

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • UEFA_EURO2020_1: © UEFA

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum