DAZN: Sandro Wagner hört auf

13
1015
Sandro Wagner Sportstudio
© ZDF/Franziska Müllers

Der frühere Fußball-Nationalspieler Sandro Wagner arbeitet ab dem Sommer nicht mehr als DAZN-Experte.

Der 35-Jährige, der seinen auslaufenden Vertrag als Trainer beim Regionalligisten SpVgg Unterhaching nicht verlängert hatte, wechselt endgültig vom Streamingdienst DAZN zum ZDF, für den er zuletzt bereits bei großen Turnieren zum Einsatz gekommen war. Das bestätigte öffentlich-rechtliche Sender am Freitag. Zuvor hatte die „Bild“-Zeitung darüber berichtet.

„Das ZDF hat mir 2020 den Einstieg als TV-Experte ermöglicht – jetzt schließt sich für mich der Kreis“, sagte der frühere Profi unter anderem von Hertha BSC und dem FC Bayern München: „Gerade die Europameisterschaft im eigenen Land ist ein absolutes Highlight, das mich enorm reizt.“

Sandro Wagner hört nicht nur bei DAZN, sondern auch in Unterhaching auf

Bei der WM 2022 kommentierte Sandro Wagner im Duo mit Bela Rethy. Die beiden überzeugten dabei viele Fußball-Fans mit ihren Launigen Einschätzungen des Spiels – mussten aber auch einmal Kritik einstecken. Den Kommentator hat das ZDF aber in Rente geschickt. Nun gilt es einen anderen Partner für Wagner zu finden. Sportchef Yorck Polus erhofft sich „fußballerische Kompetenz und pointierte Formulierungslust“, die der Ex-Profi bereits im Vorlauf der EM 2024 ins Sportprogramm einbringen soll.

Der ehemalige Stürmer Wagner hatte seine aktive Karriere im Sommer 2020 beendet und arbeitet seitdem auch als TV-Experte. (dpa/bey)

Bildquelle:

  • sandrowagner: ZDF

13 Kommentare im Forum

  1. DF-Newsfeed hätte auch schreiben können, dass Sandro Wagner nicht aufhört sondern nur die Sender - von DAZN zum ZDF - wechselt. Aber das gibt dann weniger Klicks.
Alle Kommentare 13 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum