Der Papst spricht den Weihnachtssegen aus Rom

4
377
Petersdom, Vatikan
©ZDF/Jürgen Erbacher
Anzeige

Traditionell richtet der Papst am ersten Weihnachtstag eine Friedensbotschaft an die Welt und spendet den Segen „Urbi et Orbi“. Das ZDF überträgt mit Jürgen Erbacher als Kommentator.

Anzeige

Die lateinischen Worte „Urbi et Orbi“ bedeuten „Der Stadt und dem Erdkreis“. Sie unterstreichen den weltweiten Charakter der katholischen Kirche. Nach Angaben des Vatikans sind jedes Jahr rund 100 Fernsehanstalten aus knapp 60 Ländern live bei dem Ereignis dabei.

Heute zum ersten Weihnachtsfeiertag überträgt das ZDF live um 12 Uhr den päpstlichen Segen zum Weihnachtsfest aus dem Vatikan. Seine Worte wird Papst Franziskus von der mittleren Loggia des Petersdomes aus verkünden.

Papst Franziskus zum Rücktritt bereit

Papst Franziskus selbst ist dieses Jahr 86 Jahre alt geworden und erfreut sich noch guter Gesundheit, abgesehen von den Nachwirkungen eines Knochenbruchs am rechten Knie. Für Angang 2023 plant der Papst bereits Reisen in die Demokratische Republik Kongo und den Südsudan.

Doch obwohl das Amt des Pontifex traditionell auf Lebenszeit, also bis zum Tode gilt, scheint Papst Franziskus einen möglichen Rücktritt nicht auszuschließen, wie der Auslandsrundfunk Deutsche Welle berichtete. So unterzeichnete Franziskus schon einige Jahre zuvor eine Rücktrittserklärung, falls er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage sein sollte, sein Amt auszuführen. Damit ist er der erste Papst, der diese Bereitschaft zum Rücktritt öffentlich bestätigt hat.

Quelle: ZDF

Bildquelle:

  • Papst Weihnachtssegen: ZDF
Anzeige

4 Kommentare im Forum

  1. "Urbi et Orbi" ... da war doch was. Ach ja, war zwar Ostern, ist aber auch jetzt hübsch. fotoralf.be: Urbi et orbi
  2. Ich war doch sehr überrascht, dass der traditionelle Weihnachtsbaum vor dem Petersdom in Rom gestern bei der Übertragung der Messe nicht mehr nur leuchtet, sondern fast wie in Amerika animierte Leuchtprogramme abspielt.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum