Deutsches Fernsehballett: Vor der Auflösung nochmal große TV-Gala Ende Oktober

4
524
© Deutsches Fernsehballett
Anzeige

Das Deutsche Fernsehballett verabschiedet sich am zum Monatsende vom TV-Publikum. Die Hommage „Das Deutsche Fernsehballett – Die große Show zum Abschied“ wird im MDR-Fernsehen zur besten Sendezeit ausgestrahlt.

Moderiert wird die Abschiedsgala am 31. Oktober von Sänger und Moderator Ross Antony. Gäste sind unter anderem die Musiker David Garrett, Beatrice Egli und Michelle sowie das Fernsehballett-Urgestein Emöke Pöstenyi. Einzelheiten wollen der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) und das Ballett am Freitag bekanntgeben.

58 Jahre nach der Gründung wird das Deutsche Fernsehballett zum Jahresende aufgelöst, wie die Truppe mitteilte. Das Ende war im Februar dieses Jahres bekanntgeworden. 1962 war das Tanzensemble in der DDR gegründet worden. Kostüme, Musik und Bewegungen waren meist exotisch anzusehen. Zu den Solistinnen gehörten die Ungarin Pöstenyi sowie die Halbamerikanerin Susan Baker, die in der DDR Starstatus genossen. Sie traten in Shows wie „Ein Kessel Buntes“ auf.

Nach dem Mauerfall übernahm der MDR die Truppe. Jahrzehntelang tanzte das Ballett dann in großen Fernsehshows von ARD, ZDF und MDR. Zuletzt war nur der MDR als Auftraggeber geblieben.

Bildquelle:

  • df-deutsches-fernsehballett: Deutsches Fernsehballett

4 Kommentare im Forum

  1. Alles hat und hatte seine Zeit. Die des Fernsehbaltetts, ist abgelaufen. Eigentlich schon mit Ende der DDR. Da hat es das Fernsehballet durchaus auf noch beachtenswerte Jahre mehr gebracht. Nun ist es Zeit tschüss zu sagen. Die Tage "großer Shows" vor versammelter Familienbande hinterm Fernseher ist lange vorbei.
  2. [USER=2559]@Tom123[/USER], ich staune immer wieder, über dein sehr sehr gutes Deutsch Verständnis. Klar, du hast recht, hätte vor heißen müssen... Aber lustig war dein "hinterm Fernseher versteckt" alle mal.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum