DFB-Pokal: Über 12 Millionen verfolgen Bayern vs. BVB

10
73
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Nicht nur die Dortmunder konnten jubeln, auch die ARD trug am Dienstag einen großen Sieg davon: Über 12 Millionen Zuschauer verfolgten das Pokalhalbfinale im Ersten. Auch Sky lockte mit dem Bayern-Dortmund-Kracher über eine halbe Million Fußballfans vor den Bildschirm.

Anzeige

Nach einem durchwachsenen Spiel, bei dem nach 90 Minuten noch kein Sieger ermittelt werden konnte, ging es für die Dortmunder und Münchner beim Pokalhalbfinale in die Verlängerung. Doch auch weitere 30 Minuten brachten nicht die Entscheidung. So kam es schließlich zum Elfmeterkrimi zwischen den Erzrivalen FC Bayern und Borussia Dortmund, aus dem letztlich die Schwarz-Gelben als Sieger hervorgingen. Damit hat der BVB das begehrte Finalticket gelöst und steht damit als erster Finalist für das Pokal-Endspiel in Berlin fest.

Ähnlich große Freude dürfte es bei der ARD geben: Insgesamt 12,87 Millionen Zuschauer verfolgten den Halbfinalskracher im Free-TV. Das macht einen Marktanteil von unglaublichen 42,3 Prozent aus. Im Vergleich zum Rückspiel der Bayern gegen den FC Porto in der Champions League mit 11,23 Millionen Zuschauern konnte damit noch einmal eine ganze Schippe draufgelegt werden. Auch in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen hat die ARD die Nase vorn: 4,25 Millionen Zuschauer sorgen auch hier für einen hervorragenden Marktanteil von 38,6 Prozent.
 

Sky übertrug die Spitzenpartie ebenfalls live im Fernsehen, wobei der Marktanteil beim Gesamtpublikum im Laufe des Abends auf 2,2 Prozent anstieg. Angesichts der Konkurrenz im Free-TV kann der Pay-TV-Anbieter mit 540 000 Zuschauern und einem Marktanteil von zuletzt 3,7 Prozent in der Zielgruppe allerdings durchaus zufrieden sein. [ag]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

10 Kommentare im Forum

  1. AW: DFB-Pokal: Über 12 Millionen verfolgen Bayern vs. BVB Mehr als eine Million hätte es bei Sky auch ohne die ARD nicht gegeben, also machen die Reif-, Werbe- oder Propaganda-Hasser gerade einmal 500.000 oder 4,5% der ARD-Gucker aus. (Ob es bei der ARD ähnlich viel Bayern-Propaganda gibt, kann ich gerade nicht beurteilen...). Die restlichen 11 Mio. hätten das Spiel ansonsten gar nicht gesehen.
  2. AW: DFB-Pokal: Über 12 Millionen verfolgen Bayern vs. BVB Gottlob hat das gestern gut gemacht. Bin tatsächlich das erste Mal bewusst auf Das Erste ausgewichen.
Alle Kommentare 10 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum