DFB-Pokal im Free-TV: Diese Spiele der 1. Runde laufen bei ARD und ZDF

1
20402
DFB-Pokal; © look@me - stock.adobe.com
© look@me - stock.adobe.com
Anzeige

Beim DFB-Pokal gelten ab der neuen Saison auch neue TV-Verträge, dabei kommt es zu einigen Neuerungen: unter anderem gibt es diesmal drei Free-TV-Spiele.

Anzeige

Neben der ARD ist ab dieser Saison auch das ZDF wieder live vor Ort (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Die erste Pokalrunde findet vom 29. Juli bis 31. August statt. Drei der 32 Begegnungen laufen dabei im Free-TV, der Rest (plus die drei Free-TV-Spiele) ist wie auch schon zuvor exklusiv live bei Sky zu sehen.

ARD und ZDF bringen die 1. Runde im DFB-Pokal gleich viermal live ins Free-TV

Die erste Live-Partie der DFB-Pokal-Saison 2022/23 ist 1860 München – Borussia Dortmund am Freitag, den 29. Juli, um 20.45 Uhr im ZDF. Am Montag, 1. August, trifft zudem der Zweitligist Magdeburg ab 20.15 Uhr (Anstoß: 20.45 Uhr) auf den Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt. 3:4 nach Elfmeterschießen lautete das Endergebnis des letzten Aufeinandertreffens der beiden Vereine. Die Eintracht behielt die Nerven und sollte in diesem Turnier lediglich im Finale an Borussia Dortmund scheitern. Am Mittwoch, 31. August, überträgt Das Erste live ab 20.15 Uhr (Anstoß: 20.45 Uhr) dann noch das Duell FC Viktoria Köln gegen den FC Bayern München.

ZDF zeigt RB und BVB

Der spätere Zeitpunkt der Austragung des Spiels ist eine weitere Neuerung im DFB-Pokal-Kalender zugunsten der Teilnehmer am Supercup. Neben Bayern betrifft dies also noch RB Leipzig. Deren Spiel bei Teutonia Ottensen ist am 30. August live im Zweiten zu sehen.

Insgesamt sind ab diesem Sommer 15 anstatt 14 Begegnungen des Wettbewerbs im Free-TV vorgesehen.

Die Free-TV-Sendetermine der 1. Runde im DFB-Pokal im Überblick:

Freitag, 29. Juli

20.45 – 23.30 ZDF Sport Extra TSV 1860 München – Borussia Dortmund
Zusammenfassungen von den Spielen
1.FC Kaan-Marienborn – 1.FC Nürnberg
TSG Neustrelitz – Karlsruher SC
Dynamo Dresden – VfB Stuttgart

Samstag, 30. Juli

18 – 19.57 Uhr ARD-Sportschau
Moderatorin: Jessy Wellmer
Zusammenfassung von den Spielen
Viktoria Berlin – VfL Bochum
SV Straelen – FC St. Pauli
SV Elversberg – Bayer 04 Leverkusen
SSV Jahn Regensburg – 1. FC Köln
FV Illertissen – 1. FC Heidenheim
VfB Lübeck – FC Hansa Rostock
SpVgg Oberfranken Bayreuth – Hamburger SV
FC Einheit Wernigerode – SC Paderborn 07

Sonntag, 31. Juli

22.05 – 23.20 Uhr: ARD-Sportschau
Moderatorin: Jessy Wellmer
Zusammenfassung von den Spielen
BSV Rehden – SV Sandhausen
Bremer SV – FC Schalke 04
1. FC Kaiserslautern – SC Freiburg
SV Oberachern – Borussia Mönchengladbach
TSV Schott Mainz – Hannover 96
FV Engers 07 – Arminia Bielefeld
SV Rödinghausen – TSG 1899 Hoffenheim
Eintracht Braunschweig – Hertha BSC
FC Erzgebirge Aue – 1. FSV Mainz 05
SV Waldhof Mannheim – Holstein Kiel
TuS BW Lohne – FC Augsburg

Montag, 1. August

20.15 – 23.15 Uhr: ARD-Sportschau live 1. FC Magdeburg – Eintracht Frankfurt
Experte: Thomas Broich, Reporter: Florian Naß, Moderatorin: Jessy Wellmer
ca. 22.45 Zusammenfassung von den Spielen
FC Energie Cottbus – SV Werder Bremen
Chemnitzer FC – 1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04 – SV Darmstadt 98

Lange Pause bis zu den letzten beiden Spielen der 1. Runde

Dienstag, 30. August 20.15 – 23.10 Uhr ZDF Sport Extra DFB-Pokal 1. Hauptrunde Teutonia Ottensen – RB Leipzig

Mittwoch, 31. August 20.15 – 23.15 Uhr Sportschau live DFB-Pokal 1. Hauptrunde FC Viktoria Köln – FC Bayern München
Experte: Bastian Schweinsteiger, Reporter: Tom Bartels, Moderatorin: Esther Sedlaczek

Mit Material der ARD

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das jedoch keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • DFB-Pokal: © look@me - stock.adobe.com
Anzeige

1 Kommentare im Forum

  1. Mein Beileid an Ottensen zu diesem Los. Stadion nicht verfügbar, Dienstagabend, keine Zuschauer und dieser Gegner. Die müssen froh sein, nach Abzug aller Kosten mit einer schwarzen Null aus der Runde rauszukommen. Da helfen womöglich auch die ZDF-Gebühren.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum