Die „Rentnercops“ kehren ins ARD-Programm zurück

0
388
Hartmut Volle, Bill Mockridge
©ARD/ Kai Schulz
Anzeige

Bill Mockridge und Hartmut Volle sind die „Rentnercops“: Mit zwölf neuen Episoden verspricht die ARD gewitzte Krimiunterhaltung.

Anzeige

Für die „Rentnercops“ gibt es wieder viel zu tun. Die Kriminalkommissare im Ruhestand, Reinhard Bielefelder (Bill Mockridge) und Klaus Schmitz (Hartmut Volle), nehmen ihre Ermittlungen wieder auf. Die Unterwelt in der Domstadt Köln gibt keine Ruhe und auch intern hagelt es Ärger: Polizeipräsident Plocher (Michael Volle) ist empört, dass sein Revier bei der statistischen Auswertung der körperlichen und mentalen Fitness aller Beamten schlecht abschneidet. Er fordert von Dezernatsleiterin Vicky Adam (Katja Danowski), ihre Truppe fit zu machen. Wie soll sie das ihren „Rentnercops“ erklären?

Statt Ruhestand steht für die „Rentnercops“ also Mord, Erpressung, Totschlag und neuerdings Fitness auf dem Programm. Auch wenn sie da nicht punkten können, in Sachen Erfahrung und kriminalistischem Spürsinn macht den Beiden keiner was vor. Kommissarsanwärter Hui Ko (Aaron Le), Digitalspezialist des Kommissariats, schätzt die analoge Kompetenz im Revier und Gerichtsmedizinerin Dr. Lara Krüger (Dela Dabulamanzi) weiß die klare Beurteilung der „Rentnercops“ zu würdigen.

Ab dem 15. Februar geht es weiter mit den „Rentnercops“

Seit circa sieben Jahren sind die „Rentnercops“ nun schon für die ARD im Dienst. Anfangs waren noch die Schauspieler Wolfgang Winkler („Polizeiruf 110“) und Tilo Prückner („Tatort“, „Adelheid und ihre Mörder“) in den Hauptrollen zu sehen. Nachdem diese verstarben, übernahmen ab 2020 Hartmut Volle (saarländischer „Tatort“) und Bill Mockridge („Lindenstraße“)

Die Ausstrahlung der zwölf neuen Folgen erfolgt ab dem 15. Februar immer mittwochs um 18.50 Uhr im Ersten.

Bildquelle:

  • Rentnercops: ARD
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum