Dschungelcamp 2023: Erste Namen durchgesickert

24
1406
Anzeige

Im kommenden Jahr will das Dschungelcamp nach Australien zurückkehren. Jetzt sind bereits erste Namen bekannt, wer sich der Herausforderung stellen wird.

Anzeige

Zu den Kandidaten der bevorstehenden 16. Staffel soll der Ex-Bachelor und Influencer Andrej Mangold gehören. Das will die „Bild“-Zeitung vorab exklusiv erfahren haben. Mangold war in der Vergangenheit im „Sommerhaus der Stars“ durch Mobbing-Verhalten negativ aufgefallen. Im vergangenen Jahr nahm er zudem an der RTLZwei-Show „Kampf der Realitystars“ teil.

Neben Mangold soll laut „Bild“ auch der Internetstar Twenty4tim in den australischen Busch ziehen, ebenfalls ein Influencer. Ein weiterer Kandidat ist Schlagersänger Lucas Cordalis, wie das Blatt berichtet. Cordalis wollte eigentlich schon 2022 an der Sendung teilnehmen, aber dann musste dann wegen einer Corona-Infektion gezwungenermaßen abspringen. Sein mittlerweile verstorbener Vater Costa Cordalis hatte einst die allererste Staffel des deutschen Dschungelcamps gewonnen.

Wenn das Zeitfenster der vergangenen Jahre beibehalten wird, dürfte die neue Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ im Januar bei RTL starten. Im kommenden Jahr wird neben Sonja Zietlow erstmals Jan Köppen als neuer Moderator durch die Show führen.

Bildquelle:

  • cordalis: TVNOW/ Stefan Gregorowius
Anzeige

24 Kommentare im Forum

  1. Wer? Nie einen davon gehört, schon gar nicht die "Influencer". (ok, Costa Cordallis Sohn, aber auch nur davon, dass er halt der Sohn ist).
  2. Dschungelcamp war doch schon immer das Auffangbecken für abgehalfterte C-Klasse Promis, die außer dort kaum noch jemand sonst wo sehen will. gegen Influencer will ich nichts sagen. Es gibt auch welche, die das richtig gut machen.
Alle Kommentare 24 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum