Dschungelcamp: Endgültiges Aus für Martin Semmelrogge

14
927
Die Teilnehmer des Dschungelcamps 2023
Einer dieser Dscungelcamp-Kandidaten kann gestrichen werden. Foto: RTL
Anzeige

Endgültiges Dschungelcamp-Aus für Martin Semmelrogge: Der Schauspieler („Das Boot“) wird nicht mehr in die Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ einsteigen, wie RTL am Montagabend mitteilte.

Anzeige

„Leider hat es Martin nicht bis nach Australien geschafft“, schrieb der Sender auf Facebook. „Er ist gerade wieder in Deutschland gelandet und befindet sich auf der Weiterreise nach Mallorca.“

Semmelrogge auf Mallorca statt im Dschungelcamp

Martin Semmelrogge
Martin Semmelrogge weilt wohl mittlerweile unter Palmen anstatt im Dschungelcamp. Bild: RTL / Florian Ostermann

Der ursprünglich als Kandidat angekündigte 67-Jährige durfte nach RTL-Angaben nicht nach Australien einreisen, weil die Behörden ihm kein Visum ausstellten. Semmelrogge hänge „noch in Doha fest“, sagte Moderator Jan Köppen in der ersten Folge der Show am Freitagabend und fügte hinzu: „Vielleicht die ein oder andere Vorstrafe zu viel.“

Semmelrogge hatte in der Vergangenheit mehrfach Ärger mit der Justiz. Seinen Platz in der RTL-Kultshow nahm die 55-jährige Djamila Rowe ein (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

Bildquelle:

  • df-martin-semmelrogge: RTL
  • dschungelcamp-2023: RTL
Anzeige

14 Kommentare im Forum

  1. Stellt sich natürlich die Frage, warum er überhaupt bis Doha geflogen wurde. Bekommt die Produktion nicht vor Abflug eine Zu- oder Absage von Australien, ob die Einreise genehmigt wird?
  2. Australien lässt nicht jeden Vorbestraften ins Land. Die schauen da genauer hin wer in ihr Land kommt. Sollte Deutschland auch mal genauer hinsehen, wer in unser Land kommt, um zu wissen was so mancher Einreisende so auf dem Kerbholz hat.
Alle Kommentare 14 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum