Eisenbahn-Feiertag heute bei 3sat mit „Mord im Orient-Express“ zur Prime Time

16
1764
Mord im Orient-Express
© ZDF/Joe Pearce
Anzeige

3sat sendet an Allerheiligen einen kompletten (24-stündigen) Thementag lang ausschließlich Eisenbahn-Reportagen. Mit einer Ausnahme: „Mord im Orient-Express“ von 1974.

Anzeige

Der Film-Klassiker läuft allerdings erst zur Prime Time. Bereits ab 6 Uhr morgens geht es heute mit mehreren „Mit dem Zug durch…“-Reportagen aus der Reihe „Eisenbahn-Romantik“. Die erste Reise führt dabei nach Südkorea, es folgen Südindien und Borneo, ehe jeweils zwei Folgen sich Kenia sowie den hypermordenen Zugverbindungen in Japan widmen.

Von 10.45 Uhr bis 13.15 Uhr geht es dann zweieinhalb Stunden um Modelleisenbahnen. Dabei geht es um antike Schätze und den vor einigen Jahren eingeweihten Italien-Bereich im Hamburger Miniatur-Wunderland. Danach wird es dann legendär: So geht es unter anderem mit einem Film über den berühmten Schweizer „Churchill“-Pfeil weiter (13.45 Uhr). Der 1939 in Zürich der Öffentlichkeit vorgestellte elektrische Triebzug fiel wegen seiner aerodynamischen Form und knallroten Farbe überall sofort auf und ist auch heute wieder unterwegs.

Von Südostasien bis ins Miniatur-Wunderland

Um 15.45 Uhr fährt auch „Big Boy“, die größte Dampflok der Welt, wieder – ein Schienengigant, der mehr ist als eine Lokomotive. Er steht für das große Dampfzeitalter der amerikanischen Eisenbahn. Dazwischen gesellt sich noch die Erstausstrahlung der Eisenbahn-Romantik“-Folge „Die Schättere auf neuen Gleisen – Von Neresheim zum Härtsfeldsee“, um 14.15 Uhr.

Glacier Express ©ZDF|SRF, Mediafisch
Hier passiert der Glacierexpress das Landwasserviadukt.©ZDF|SRF, Mediafisch

Bevor der Thementag Richtung Prime Time abbiegt, geht es noch „Von Porto entlang des Douros – ins Land des Portweins“ (17.15 Uhr) oder mit dem „Glacierexpress – Von St. Moritz zum Matterhorn“ (18.45 Uhr, Foto). Um 20.15 Uhr strahlt 3sat dann passender den Filmklassiker von 1974, „Mord im Orient-Express“, mit Albert Finney in der Hauptrolle als Höhepunkt des Feiertag-Programms aus.

„Mord im Orient-Express“ läuft noch ein zweites Mal in der Nacht

Dabei bleibt der Orient-Express auf dem Balkan im Schnee stecken. Als die Leiche eines US-Millionärs entdeckt wird, ermittelt Meisterdetektiv Hercule Poirot, der zufällig an Bord des Zuges ist. Eine optisch elegante, ironisch getönte Verfilmung eines Romans von Agatha Christie mit Hollywood-Touch und internationaler Starbesetzung.

El Tren, Mallorca
© ZDF/SWR/Susanne Mayer-Hagmann Mallorca

Danach geht es ab 22.15 Uhr unter anderem noch nach Transsilvanien, ins Riesengebirge und zu guter Letzt auf die wenigen, dafür aber umso spektakuläreren Eisenbahn-Strecken Mallorcas (5.45 Uhr am 2. November).

Das gesamte 3sat-Programm des Feiertags und ein Livestream sind auf dieser Seite einzusehen.

Mit Material von 3sat und des ZDF.

Bildquelle:

  • Traumhafte Bahnstrecken der Schweiz: ZDF Presseportal
  • df-el-tren: ZDF
  • df-mord-im-orient-express: ZDF
Anzeige

16 Kommentare im Forum

  1. muss man ja nicht anschauen, ganz einfach. mir gefällt sowas, auch wenn alles schon gesehen wurde. einiges ists wert, nochmal angeschaut zu werden.
Alle Kommentare 16 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum