Eurosport behält Rechte an Tour de France und Vuelta bis 2025

2
903
Eurosport Radsport
Anzeige

Eurosport verlängert die TV-Rechte an der Tour de France und La Vuelta bis 2025 und zeigt zudem erstmalig die wichtigsten Frauenrennen.

Jede Etappe und jede Minute der Tour de France ist weiterhin live bei Eurosport zu sehen. Darin unterscheidet man sich eben auch von der ARD, die meist nur zum Geschehen schaltet, wenn die letzten Kilometer anstehen und den Rest bei One versenden.

Neben der Tour hat Eurosport aber auch noch die Rechte an der Spanien-Rundfahrt La Vuelta für weitere fünf Jahre bis 2025 verlängert. Somit können Fans die traditionell letzte große Rundfahrt im Radsportkalender ab 2021 ebenfalls im vollen Umfang live im TV und auf Abruf auf den Eurosport-Plattformen verfolgen.

Darüber hinaus bedeutet die neue Vereinbarung einen Meilenstein für den Frauen-Rennradsport. Denn Eurosport kann nun erstmals die wichtigen Frauenrennen Lüttich-Bastogne-Lüttich und Flèche Wallonne übertragen, die ab 2020 zum ersten Mal produziert werden.

Die Rechtevereinbarung folgt auf ein erfolgreiches Radsportjahr 2019, bei dem Eurosport bei der Tour de France einen Quotenanstieg um 4 Prozent gegenüber 2018 auf den linearen Sendern verbuchen konnte, sowie um satte 95 Prozent bei der Video-Verweildauer den Digitalkanälen.

Außerderm wurde bekanntgegeben, dass das Global Cycling Network (GCN), eine Schwesterplattform von Eurosport, ab 2021 die komplette Grand-Tour-Action in ihrer neuen App streamen wird.

Bildquelle:

  • df-eurosport-radsport: GettyImages-Eurosport

2 Kommentare im Forum

  1. Alles andere wäre ja auch eine Überraschung gewesen. Die Apothekenrundfahrten sind ja inzwischen eines der wenigen Highlights von Eurosport. Und dazu bestimmt eine der wenigen Sportarten wo die Rechtepreise nicht steigen, mangels sinkendem Interesse.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum