Free-TV-Premiere von „Was geschah am Montag?“ heute im ZDF

12
5707

Hinter dem unscheinbaren Titel verbirgt sich ein actiongeladener Science-Fiction-Thriller mit Noomi Rapace in gleich sieben Hauptrollen.

„What Happened to Monday?“ heißt es im englischen Original und leider geht durch die etwas irreführende deutsche Übersetzung der wichtigste Hinweis verloren: Der Wochentag ist der Name einer Person. Hauptdarstellerin Noomi Rapace, bekannt als Lisbeth Salander in der schwedischen Verfilmung von Stieg Larssons „Millennium“-Trilogie, spielt gleich sieben Frauenrollen im Science-Fiction-Thriller „Was geschah am Montag?“.

Im dystopischen 21. Jahrhundert gehen die Ressourcen zur Neige und die Überbevölkerung macht der Menschheit zu schaffen. Durch ein „Kinder-Zuteilungs-Gesetz“ wird eine drastische Ein-Kind-Politik durchgesetzt, die Terrence Settman (Willem Dafoe) dazu veranlasst, die Siebenlinge seiner Tochter Karen nach ihrem Tod vor den Behörden zu verstecken. 2073, 30 Jahre später, sind die Mädchen (alle gespielt von Noomi Rapace) erwachsen. Jede trägt den Namen eines Wochentages und darf nur an „ihrem“ Tag das Haus verlassen. Doch eines Tages kehrt Monday nicht zurück. Daraufhin beginnen ihre sechs Schwestern unter Lebensgefahr die Suche nach ihr und kommen einem Regierungsgeheimnis auf die Spur.

Das ZDF zeigt die Dystopie am 2. März um 22.15 Uhr als Free-TV-Premiere im Montagskino. Nach der Ausstrahlung ist der Film sieben Tage lang in der ZDF-Mediathek abrufbar. Unter der Regie von Tommy Wirkola spielen neben Rapace die Alt-Stars Glenn Close und Willem Dafoe.

Bildquelle:

  • DF_zdfmontagskino: obs/ZDF/Cos Aelenei

1 Kommentare im Forum

  1. Lief leider nur geschnitten, obwohl der Film auch ungeschnitten FSK 16 ist. Die Fassung in der Mediathek ist ebenfalls geschnitten. Es fehlten mindestens 2 Kopfschüsse, die für die ZDF-Zuschauer, wohl eine Zumutung gewesen wären...
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum