„Galileo Big Pictures“: Aiman Abdallah blickt zurück auf „Layla“, Sylt und die Queen

0
297
Aiman Abdallah
©ProSieben
Anzeige

Ein Jahr. 50 Bilder. Aiman Abdallah rekapituliert im „Galileo Big Pictures“-Jahresrückblick am heutigen Dienstag, den 27. Dezember, das Jahr 2022.

Anzeige

Russland greift die Ukraine an. Punks und Politiker feiern auf Sylt. Der Sommerhit „Layla“ spaltet Deutschland. Die Welt trauert um Queen Elizabeth II. Und was hat uns im Jahr 2022 außerdem bewegt? In insgesamt 50 Bildern blickt Aiman Abdallah heute, den 27. Dezember 2022, um 20.15 Uhr auf ProSieben und Joyn im „Galileo Big Pictures“-Jahresrückblick Monat für Monat auf die vergangenen 365 Tage zurück. Mit wem haben wir gejubelt? Wem trauern wir nach? Über was haben wir geschmunzelt? Was hat unser Leben, unsere Erde verändert?

„Galileo Big Pictures“: Mit Mut ins neue Jahr

Moderator Aiman Abdallah: „2022 – ein Jahr, das für viele von uns ein ungewöhnliches Jahr war. Sorgen, Ängste – das ist das, was bei vielen hängen bleibt. Mit unserem Jahresrückblick möchten wir aber auch andere Emotionen wecken. Denn 2022 gab es auch viele rührende und schöne Momente. Momente, die wir auch in Erinnerung behalten sollten. Mir ist es sehr wichtig, dass wir unsere Zuschauer mit neuem Mut ins Jahr 2023 begleiten.“

Quelle: ProSieben

Bildquelle:

  • Galileo Big Pictures: ProSieben
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum