„Get out“: Free-TV-Premiere des Oscar-Gewinners heute im ZDF

2
1130
© ZDF/Justin Lubin
Anzeige

Ein Besuch bei den Schwiegereltern in spe ist für viele kein reizender Ausblick. Für den Protagonisten im satirischen Horrorfilm „Get out“ wird der Abstecher allerindgs zum handfesten Überlebenskampf.

Musternde Blicke, peinliche Fragen – oder gar peinliches Schweigen: Der erste Besuch bei den Eltern der Holden ist für junge Herren seit jeher eine Bewährungsprobe. Dass der Protagonist Chris in „Get Out“ Afroamerikaner ist, hat seine Freundin Rose ihren Eltern gegenüber vor dem ersten gemeinsamen Auftritt bei selbigen vorsorglich nicht erwähnt.

Und so entspinnt sich die absurd-schwarzhumorige Albtraumgeschichte, in der zu potentiell tödlichen Klischees und Rassismusfolgen eine große Portion Horrorfilm-Genreelemente beigemischt werden. Die ungewöhnliche Melange aus gesellschaftskritischer Satire und Spannungsfilm kam gut an bei Kinopublikum und Kritikern: „Get Out – Rette deine haut“ war nicht nur das Regiedebüt für TV-Comedian Jordan Peele, sondern bescherte ihm 2018 auch den Oscar für das Beste Originaldrehbuch.

Das ZDF zeigt den Film am heutigen Montag, 9. November, um 22.55 als „Montagskino“-Beitrag zum ersten Mal im frei empfangbaren deutschen Fernsehen.

Bildquelle:

  • getout: obs/ZDF/ZDF/Justin Lubin

2 Kommentare im Forum

  1. Für mich war der Film eine positive Überraschung. Praktisch besser als erwartet, was mir heuer immer seltener passiert.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum