Gottschalk moderiert nächste Woche bei ProSieben

8
534
Foto: obs/ProSieben/Claudius Pflug
Anzeige

Thomas Gottschalk hat gestern Abend die neue Show von Joko Winterscheidt gewonnen und darf deshalb kommende Woche selbst als Moderator auftreten.

Damit ist das TV-Urgestein der erste Kandidat überhaupt, der Winterscheidt in seiner Show „Wer stiehlt mir die Show?“ selbige stiehlt. Das Konzept der Sendung besteht darin, dass sich einige prominente Kandidaten den Quizfragen von Moderator Joko Winterscheidt stellen. Der Gewinner darf dann jeweils in der nächsten Show das Zepter in die Hand nehmen, wie nun nach dem Sieg von Gottschalk erstmals geschehen soll.

So wird Quizmaster Joko in der kommenden Sendung neben Palina Rojinski, Elyas M’Barek und Wildcard-Gewinnerin Lily selbst als Kandidat antreten, um seine Show zurückzuerobern. Währenddessen wird Thomas Gottschalk die Sendung moderieren.

Die neue Ausgabe „Wer stiehlt Thomas Gottschalk die Show?“ läuft am 26. Januar um 20.15 Uhr auf ProSieben und auf Joyn.

Bildquelle:

  • gottschalk: obs/ProSieben/Claudius Pflug

8 Kommentare im Forum

  1. Wieder einer, der nicht weiß, wann man aufhören sollte. Gottschalk nimmt nun alles mit, was er kriegen kann, ein TV-Sender nach dem anderen. Anscheinend sind die Brandschäden zu groß und die Versicherung zahlt nicht genug. Sein Zenit ist seit Jahren überschritten.
  2. Warum? Solange die Sender ihm Sendungen anbieten und ihn dafür gut entlohnen, wäre es aus seiner Sicht doof, nein zu sagen. So sieht's aus. Er weiß, dass er nicht mehr lange Geld verdienen können wird und räumt daher alles ab, was er kann. Traurigerweise finde ich, dass er - trotzdem- noch immer besser ist als die Joko- und Chris Tall-Clowns. Und es gibt sogar Formate mit ihm, die überzeugend und gut sind, nämlich sein Podcast "Podschalk" auf SWR (Radio, nicht Fernsehen): Podschalk
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum