„In Wahrheit“: Alljährlicher Krimi heute mit neuer Folge

0
612
In Wahrheit
BIld: ZDF/Andrea Enderlein

Liebesbetrug im Internet, verzweifelte und gedemütigte Opfer, ein wütender junger Mann, eine getötete Frau im Wald und deren zwielichtiger Ehemann – irgendwie hängt das alles zusammen. Die Kommissare der Arte-Krimi-Reihe „In Wahrheit“ wissen nur noch nicht: wie.

Ein Mann gibt sich im Internet als Gentleman aus. Er umgarnt ältere, alleinstehende Frauen – und nimmt sie aus. Zigtausende Euro kassiert der Unbekannte. Als die Ermittler Judith Mohn und Freddy Breyer den Tod einer Putzfrau aufklären müssen, können sie erst keinen Zusammenhang erkennen. Dann stellen sie fest, dass „In Wahrheit“ vieles anders ist, als es zunächst scheint. Die siebte Folge der angenehm unaufgeregt erzählten Krimireihe aus dem Saarland ist an diesem Freitag um 20.15 Uhr auf Arte zu sehen.

Als nahe einem Baumwipfelpfad die Leiche der jungen Camille Bartell gefunden wird, ist schnell klar, dass die Frau nicht selber dorthin gelaufen ist. Jemand muss sie dort abgelegt haben. Judith Mohn (Christina Hecke) und Freddy Breyer (Robin Sondermann) sprechen mit Camilles Ehemann Eric (Nico Rogner). Der scheint tatsächlich überrascht und schockiert zu sein. Und doch verheimlicht er den Kommissaren offensichtlich etwas.

Arte-Krimi „In Wahrheit“ heute in seiner siebten Folge zu sehen

Die Frauen, bei denen Camille als Putzfrau tätig war, haben – ohne voneinander zu wissen – etwas gemeinsam: Sie sind in einen Mann verliebt, den sie im Internet kennengelernt haben, und der sich nun plötzlich nicht mehr meldet. Judith Mohn nimmt sich die Verzweiflung der enttäuschten Frauen zu Herzen und muss sich bemühen, deren Sorgen nicht zu sehr an sich heranzulassen.

Doch dann wird sie unerwartet privat in den Fall verwickelt. Denn auch ihre Mutter hat sich beim Online-Dating in einen Mann verliebt und ihm Geld versprochen. Getroffen haben sich die beiden aber noch nicht. Nun will Judith ihre Mutter schützen, andererseits könnte sie ihr aber helfen, den Unbekannten zu fassen. Denn noch ist nicht klar, ob der Liebesbetrug im Internet der Schlüssel ist, um den gewaltsamen Tod Camilles aufzuklären.

Der Fall mit dem Untertitel „Blind vor Liebe“ entwickelt sich für die Ermittler aus Saarlouis zunehmend auch zu einem emotionalen Drama der um Gefühle und Geld betrogenen Singlefrauen. Mit etwas zeitlichem Abstand zeigt das ZDF die „In Wahrheit“-Fälle auch als Saarbrücken-Krimi.

[Ute Wessels]

Bildquelle:

  • saarbrücken: ZDF

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum