Jung und alt: ProSiebenSat.1 plant neue Sender

26
27
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Spartensender in Deutschland finden immer mehr begeisterte Zuschauer. Diesen Trend nicht verpassend, gehen jetzt die ProSiebenSat.1-Planungen für einen Sender im „Best-Ager“-Generationsformat in die Endphase – mit Fokus auf die Männer.

Anzeige

Mit Sixx gibt es bereits einen auf Frauen abgestimmten Sender aus dem Hause ProSiebenSat.1. Die Planungen für eine Männer-Variante laufen nach Angaben der „Süddeutschen Zeitung“ vom Dienstag auf Hochtouren. Laut der verantwortlichen Sixx-Chefin Katja Hofem-Best soll das Programm auf 50- bis 65-jährige Männer zugeschnitten sein: Mit „BBC-Dokus, Events, Reise- und Genussthemen“ möchte das Spartenprogramm das vermeintlich starke Geschlecht begeistern. Als Aufschaltungstermin ist das zweite Halbjahr 2012 vorgesehen.

Schon Anfang Juli stellte Katja Hofem-Best, die bereits den Frauensender Sixx entwickelt hat, ihr Konzept „Ein Schuss Dmax, Sport 1, Arte und ProSieben“ den Aktionären vor (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete). Damit dieses Vorhaben gelingt, habe ProSiebenSat.1 eine spezielle Marktforschung durchgeführt, die neben der männlichen Zielgruppe auch das Programm der öffentlich-rechtlichen Sender mit einbezog.
 
Für die Zukunft habe man noch weitere Spartensender-Ideen in der Schublade. Die Sixx-Chefin richtet dabei ihren Blick unter anderem auf Teenager. Das Justin-Bieber- und „Hannah-Montana“-Publikum könnte also auch noch einen eigenen Sender bekommen. Super RTL und Nickelodeon werden es interessiert zur Kenntnis nehmen. [mho]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

26 Kommentare im Forum

  1. AW: Jung und alt: ProSiebenSat.1 plant neue Sender "Best-Ager"? Was fuer 'ne lustige deutsche Wort-Kreation. Was das wohl sein soll?
  2. AW: Jung und alt: ProSiebenSat.1 plant neue Sender Wenn damit den bestehenden Sendern das Wundwasser abgegraben wird, könnte es interessant werden...
  3. AW: Jung und alt: ProSiebenSat.1 plant neue Sender Schon dreist: da gehen die Privaten alle Nase lang mit einem neune Programm an den Start. Aber: sollten ARD und ZDF sich erdreisten nur an den Start eines neuen Senders zu denken, dann ist das Geschrei vom VPRT groß. Die Privaten haben von der Politik Narrenfreiheit erhalten und das ist ein Skandal. Gleiches Recht für alle: starten die Privaten neue Programme, dann muß dieses ARD und ZDF auch gestattet werden und zwar ohne Begrenzung der Anzahl.
Alle Kommentare 26 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum