Kann Otto heute Abend nochmal an seine großen TV-Stunden anknüpfen?

17
9043
Otto Fröhliche
© NDR/Kimmig Entertainment/Dominik Beckmann
Anzeige

„Milz an Großhirn, Milz an Großhirn, was ist denn da los bei euch?“ Unzählige Male ist diese Otto-Sternstunde aus dem Jahr 1975 rezitiert worden. Aber das ist lange her. Schafft der bekannteste Ostfriese der Welt mit „Otto Fröhliche“ heute nochmal ein letztes Hurra im TV?

Zahlreiche und vor allem prominente Unterstützung hat sich hierfür eingefunden. Unter anderem sind heute Abend um 22.15 Uhr im Ersten Gäste wie Florian Silbereisen, Bülent Ceylan, Judith Rakers, Oliver Pocher, Uschi Glas, Matze Knop, Mirja Boes, Hugo Egon Balder, Yared Dibaba, Gloria Terzic, Martin Schneider, Hans Werner Olm, Friedrich Lichtenstein und nicht zuletzt Dieter Hallervorden auf der Gästeliste.

Zum gemeinsamen Musizieren ist unter anderem Max Raabe und sein Palastorchester eingeladen. Der Sender verspricht vorweihnachtlichen Spaß mit Musik und Sketch-Comedy für die ganze Familie von und mit Otto Waalkes. Angekündigte Sketche mit Uschi Glas und Dieter Hallervorden könnten das unumstritten großartige Potenzial dieses Trios nochmal aufblitzen lassen, bergen in sich aber auch eine gewisse Fallhöhe. Dass man dabei auf (Otto-)Klassiker zurückgreift, garantiert aber schon einmal, dass die Leute wissen, wo es lustig wird.

Ob „Otto Fröhliche“ zur Lachnummer verkommt, oder das TV-Publikum wirklich nochmal Zeuge einer ostfriesischen Sternstunde werden darf, entscheidet sich heute Abend, um 22.15 Uhr im Ersten, oder vorab online in der ARD-Mediathek. Und nur um auf Nummer sicher zu gehen, hier noch einmal „Der menschliche Körper“ aus „Die Otto-Show III“ (1975):

Bildquelle:

  • df-otto: ARD-Foto

17 Kommentare im Forum

  1. wer will diesen unlustigen kasper heute noch sehen? ich jedenfalls nicht. seine witze waren früher schon flach.
Alle Kommentare 17 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum