„Klinik am Südring“ geht weiter: Neuer Sender, neuer Titel

14
509
Ärztepersonal der Südklinik am Ring
Foto: RTLZwei/ Marc Bremer
Anzeige

Während Sat.1 sein Nachmittagsprogramm neu gestaltet, geht die „Klinik am Südring“ auf einem anderen Privatsender und mit neuem Namen weiter.

Anzeige

Aus der „Klinik am Südring“ wird künftig die „Südklinik am Ring“. Nachdem Sat.1 schon vor einiger Zeit angekündigt hatte, sein Scripted-Reality-Programm am Nachmittag durch neue Formate zu ersetzen, wird das Krankenhaus-Format bald mit neuen Folgen bei RTLZwei weiterlaufen.

Die „Südklinik am Ring“ wird ab dem 24. Oktober immer von Montag bis Freitag um 16.05 Uhr im Nachmittagsprogramm zu sehen sein. Alle Folgen sind im Anschluss auch auf RTL+ zum Streamen verfügbar, teilte der Sender am Freitag mit. Die noch ausstehenden neuen Folgen der „Klinik am Südring“ bei Sat.1 laufen derweil auf den 15 Uhr-Sendeplatz, bevor der Sender sein neues Nachmittagsprogramm mit Britt Hagedorn und Co. startet, wie ein Blick in den Programmkalender verrät.

Am Inhalt der „Südklinik am Ring“ hat sich im Vergleich zum Vorgängerformat, der „Klinik am Südring“, offenbar nichts geändert. Zudem kehren alte Protagonistinnen und Protagonisten zurück. Die Sendung verfolgt in den einzelnen Episoden den Alltag des Klinikpersonals eines Großstadtkrankenhauses. Die Besonderheit besteht darin, dass das Ensemble aus tatsächlich ausgebildeten Ärztinnen und Ärzten sowie Pflegerinnen und Pflegern besteht, um den Krankenhausalltag realitätsnaher darstellen zu können.

Quelle: RTLZwei, Sat.1

Anzeige

14 Kommentare im Forum

  1. furchtbar, kann nicht verstehen wie man sich Fake Krankenhaus Geschichten anschauen kann. OK Grey's Anatomy ist auch nicht echt, aber zumindest kein Fake Reality
  2. Geht es bei Greys überhaupt um die Patienten? Solche Serien haben es ja an sich lieber zu zeigen wer mit wem eine Beziehung/Affäre hat und was alles zuhause so schief läuft...
Alle Kommentare 14 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum