„Let’s Dance“-Chef Llambi startet heute mit neuem TV-Format

0
604
© RTL
Anzeige

Von Promis gefürchtet, vom Publikum geliebt: „Let’s Dance“-Chefjuror begibt sich auf unbekanntes Terrain – auf der Suche nach seinen Wurzeln.

Normalerweise tanzen alle nach seiner Pfeife – doch jetzt macht Joachim Llambi einen Abgang, um seinen eigenen Rhythmus zu finden. Genauer gesagt begibt sich der „Let’s Dance“-Chefjuror in „Wer bin ich wirklich? – Die DNA-Expedition des Joachim Llambi“ auf die Spuren seiner direkten Vorfahren. RTL zeigt das neue Dokutainment-Format ab dem heutigen Montag, um 21.15 Uhr.

Früher schmückten riesige handgeknüpfte Teppiche die Wände einflussreicher Adelshäuser, die sich ihren Stammbaum vor Augen führen wollten. Heute erlebt die Ahnenforschung ein großes Comeback, denn immer mehr prominente und nichtprominente Menschen wollen ihren Wurzeln auf den Grund gehen. So auch der „Let’s Dance“-Chefjuror Joachim Llambi – auf seiner DNA-Entdeckungstour versucht er viele Fragen über die Herkunft und Lebensweise seiner Vorfahren zu klären. Darunter fragt er nach der Identität seiner Ahnen sowie wo und wie sie lebten. Verbrachten einige ihr Leben sowohl in Armut als auch in Reichtum und Ruhm? Außerdem lüftet die Ahnenforschung, ob unter seinen Vorfahren auch erfolgreiche Geschäftsleute, talentierte Tänzer und vielleicht sogar ebenso „harte Hunde“ wie Llambi dabei waren.

Darüber hinaus möchte der „Let’s Dance“-Chefjuror herausfinden, wie er vom Leben seiner Vorfahren beeinflusst wurde. Hat er wirklich die Entscheidungen in seinem Leben selbst getroffen? Kurz gesagt: Wie wurde er zu dem, was er heute ist? Die DNA-Spur führt Llambi außerdem vom Ruhrgebiet bis an die Küste Kataloniens, an Orte, von deren Existenz er bislang nichts wusste – und an denen er Überraschendes über seine Identität erfährt.

Bildquelle:

  • llambi: RTL

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert