MDR lässt Lippi „Riverboat“-Ruder übernehmen

21
581
Montage: MDR/Tom Schulze/Stefan
Anzeige

Neues Jahr – neue Moderatoren: Nach den Abgängen von Jörg Kachelmann und Sebastian Fitzek besetzt das MDR-„Riverboat“ den Platz an der Seite von Moderatorin Kim Fisher mit gleich drei neuen Moderatoren im wochenweisen Wechsel. Ab 20. Januar heuern Klaus Brinkbäumer, Matze Knop und Wolfgang „Lippi“ Lippert an – ein Vollblut-Journalist, ein Vollblut-Comedian und ein Vollblut-Conférencier.

Anzeige

Los geht es am 20. Januar in der ersten Sendung mit Klaus Brinkbäumer. Er kennt Deutschlands Talkshows bislang vor allem aus der Gästeperspektive, denn er ist seit Januar 2021 Programmdirektor des MDR in Leipzig; zuvor war er Reporter, Amerika-Korrespondent und Chefredakteur des „Spiegel“ sowie Podcast-Moderator, Kolumnist, Filmemacher und Autor mehrerer Bestseller. Nun freut sich Brinkbäumer, 55, „auf die vielseitigste, aufregendste und in Mitteldeutschland beliebteste aller Talkshows“ und auf „so lustige wie tiefreichende, also hoffentlich intelligente Gespräche“. Und ganz besonders, sagt er, freue er sich „auf die Zusammenarbeit mit der verehrten Riverboat-Kapitänin Kim Fisher und das Wechselspiel und den Austausch mit Matze Knop und Wolfgang Lippert“.

Auch Matze Knop und Klaus Brinkbäumer stoßen zum Moderationsteam

Mit dem Comedian, Entertainer und Moderator Matze Knop bereichert einer der besten Parodisten Deutschlands die Runde. Der 48-Jährige sagt: „Es ist mir eine große Ehre, dass ich die Sendung Riverboat in Zukunft als einer der neuen Moderatoren co-moderieren darf, weil ich finde, dass es eine der sympathischsten und empathischsten Sendungen im deutschen Fernsehen ist. Und eine mit Qualität und Herz. Immer wenn ich dort zu Gast war, habe ich mich sauwohl gefühlt. Ich mag den Osten, ich schätze ihn und die Menschen sehr. Und dass ich das Ganze auch noch an der Seite von Kim Fisher machen darf, freut mich natürlich besonders, da ich sie schon sehr lange kenne und sehr schätze. Eine tolle Frau und eine tolle Talkshowmoderatorin. Schiff Ahoi!“ Matze Knop hatte 2021 und 2022 bereits zweimal als Gastmoderator angeheuert.

Wolfgang „Lippi“ Lippert häufig Gast und manchmal Gastmoderator beim „Riverboat“

Auch Entertainer, Sänger und Moderator Wolfgang Lippert kennt die traditionsreiche Talkshow sowohl als Gast wie auch als Gastmoderator und ist voller Tatendurst: „Ich bin Riverboat-Fan der ersten Stunde. Und war dort immer gern und freue mich auf die neue Rolle des Fragenden. Denn ich bin neugierig auf interessante Menschen, Geschichten und Lebensläufe. Wir werden `ne tolle Boygroup neben der First Lady Kim Fisher!“ Wolfgang Lippert, 70, moderiert im MDR unter anderem auch die beliebte Sendereihe „Damals war’s“ und ist dem Publikum als Moderator der Fernsehsendungen „Wetten, dass…?“ und „Der große Preis“ bekannt.

Die Neuausrichtung in der Riverboat-Moderation ist für Stamm-Moderatorin Kim Fisher nicht ohne Herausforderung: „So langsam fürchte ich um meinen guten Ruf. Ständig wechselnde Männer. Aber was soll ich machen – ich freu mich einfach wie Bolle auf meine neue Boygroup“.

Die erste frische Riverboat-Sendung wird am 20. Januar ausgestrahlt und von Kim Fisher und Klaus Brinkbäumer moderiert. Am 27. Januar debütiert Matze Knop an der Seite von Kim Fisher als neuer Stammmoderator, und am 3. Februar moderieren Kim Fisher und Wolfgang „Lippi“ Lippert.

Das „Riverboat“ sendet – künftig wieder ausschließlich aus Leipzig – wie gewohnt freitags im MDR-Fernsehen um 22 Uhr sowie in der ARD Mediathek – und ist auch bei Youtube und Facebook zu finden.

Riverboat ist seit vielen Jahren die erfolgreichste Talkshow im Osten.

Quelle: MDR

Bildquelle:

  • df-kachelmann: MDR
  • fitzek: rbb
Anzeige

21 Kommentare im Forum

  1. Lippi ist eine netter Sänger und ich mag ihn auch, aber er st kein Moderator. Aber die Verantwortlichen werden schon wissen, wie sie die Sendung über Wasser halten.
Alle Kommentare 21 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum