MDR startet trimediale Themenwoche für Inklusion und Vielfalt

0
171
MDR Logo
Anzeige

Zum 30. Geburtstag der MDR-Sendung „Selbstbestimmt“ für Menschen mit Behinderung startet der MDR eine trimediale Themenwoche zu Inklusion und Vielfalt.

Die Patenschaft für die MDR-Themenwoche übernimmt die ehemalige Bahnradsportlerin Kristina Vogel. Sie ist auch am 9. April bei einem Live-Gespräch zu sehen, an dem MDR-Intendantin Karola Wille teilnimmt. Die Sendung „Selbstbestimmt – Leben mit Behinderung“ schaut auf 30 ereignisreiche Jahre zurück und zieht Bilanz. Sie war 1991 die erste Sendung, bei der Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen im Mittelpunkt standen, und auch heute ist die Sendung in der ARD in dieser Art einzigartig.

Für die Jubiläumssendung am 11. April um 8 Uhr im MDR-Fernsehen hat sich Moderator Martin Fromme diverse Gäste eingeladen: den Moderator der ersten Stunde Hans-Reiner Bönning, Paralympics-Siegerin und Präsidentin des Sozialverbandes VdK Verena Bentele, sowie Tan Caglar, Stand Up-Comedian und Schauspieler. Die Jubiläumssendung und die allererste Sendung sollen barrierefrei in der Mediathek zur Verfügung stehen.

Weitere Formate zu dem Thema sind Dokus, Podcasts, eine Podiumsrunde, eine Portraitreihe sowie ein inklusives Schülerkonzert, wie der Programmankündigung zu entnehmen ist. Alle Angebote im Rahmen der Aktionswoche finden sich barrierefrei unter www.mdr.de/selbstbestimmt zum Nachlesen und in der ARD Mediathek.

Bildquelle:

  • df-mdr: MDR

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum