„Millionärswahl“: ProSiebenSat.1 klärt Moderatorenfrage

1
6
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Im kommenden Jahr wollen ProSieben und Sat.1 den ersten demokratisch gewählten Millionär im TV küren. Während die erste Phase der neuen Show schon läuft, stehen nun auch die Moderatoren fest. Dabei setzen die Privatsender auf ein bekanntes Gesicht.

„Millionär gesucht!“ – So heißt es seit der vergangenen Woche bei ProSieben und Sat.1, denn die beiden Privatsender haben eine neue Castingshow an den Start gebracht, in der ein Kandidat am Ende eine Million Euro gewinnen kann. Dabei setzen die Privaten auf ein neues Konzept: Statt Wissen oder Talent braucht der Kandidat lediglich Sympathie, denn in „Millionärswahl“ soll der erste demokratisch gewählte Millionär ermittelt werden. Nachdem die erste Phase der Show bereits angelaufen ist, haben ProSieben und Sat.1 am Dienstag nun auch verraten, wer die Show moderieren wird.

Dabei setzen die Sender auf ein bekanntes Gesicht. Der einstige „TV Total“-Showpraktikant Elton wird durch die TV-Shows führen. Ihm zur Seite steht Moderatorin und Web-Expertin Jeannine Michaelsen. „Für mich als Twittertussi der ersten Stunde ist es eine Genugtuung zu
sehen, dass endlich zusammen kommt, was zusammen gehört: kreative Schwarmintelligenz, ein gigantisches Preisgeld und Menschen, die zeigen, was sie können, ohne sich von einer Jury beleidigen lassen zu müssen“, so die 31-Jährige.
 
Der Ablauf der „Millionärswahl“ gliedert sich in drei Stufen. In der aktuell laufenden Registrierungsphase können sich alle Interessenten im Internet anmelden und dann mit einem selbst erstellten Profil für sich werben. In der zweiten Phase beginnen die Wahlen: Alle Teilnehmer müssen in vier Runden ihre Stimme für einen der anderen Kandidaten abgeben, bis am Ende 49 potentielle Millionäre – die mit den meisten Stimmen – übrig bleiben, die dann in die dritte Phase der Show einziehen. Hier setzt sich das Prinzip fort, mit dem Unterschied, dass nun auch die Zuschauer mit abstimmen können. Im TV wird die „Millionärswahl“ dann ab Januar zu sehen sein. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: "Millionärswahl": ProSiebenSat.1 klärt Moderatorenfrage Was ein Unsinn. RTL wird sicher mit dem ersten demokratisch gewählten "Traumhaus" Besitzer nachziehen, die ÖR dann demnächst den ersten demokratisch gewählten "Inselbesitzer" präsentieren. Fernsehen kann so schön sein.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum