N24 auf dem Weg zu schwarzen Zahlen

6
25
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der aus dem ProSiebenSat.1-Konzern herausgelöste Nachrichtensender N24 schafft es offenbar ein Jahr früher als geplant in die Gewinnzone. Nicht zuletzt, weil die Quoten steigen.

Anzeige

„Mit etwas Glück und einem starken vierten Quartal können wir die N24-Gruppe schon in diesem Jahr in die operative Gewinnzone führen“, erklärte Torsten Rossmann, N24-Geschäftsführer und Gesellschafter, in einem Interview mit dem „Handelsblatt“ (Dienstagsausgabe). Dabei profitiere der Nachrichtensender vom derzeit stabilen Werbemarkt. Rossmann verwies außerdem darauf, dass die extreme Ballung von weltweiten Großereignissen N24 zuletzt „Rekordquoten“ beschert habe.

Im Sommer diesen Jahres hatten „Spiegel“-Chefredakteur Stefan Aust und Torsten Rossmann den defizitären Kanal vom Medienkonzern ProSiebenSat.1 übernommen. Beide halten jeweils einen Anteil von 26 Prozent. Die verbleibenden 48 Prozent verteilen sich paritätisch auf die Fernsehmanager Frank Meißner, Karsten Wiest, Thorsten Pollfuß und Maria von Borcke. Rossmann betonte, Ziel sei es, den Sender nachhaltig in die Gewinnzone zu führen. Konkrete Renditevorgaben geben es nicht.
 
Vor der Übernahme erzielte der im Jahr 2000 gegründete TV-Sender in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen über lange Zeit nur etwas über ein Prozent Marktanteil. Der Sender war zunächst restrukturiert worden, hatte sein Programmschema jedoch weitgehend beibehalten. Die wirtschaftliche Gesundung habe man unter anderem 140 Neukunden im Werbebereich zu verdanken, sagte Rossmann. N24 hat zudem bis Ende 2016 einen lukrativen Produktionsauftrag für sämtliche Nachrichtenbeiträge der Sender ProSieben, Sat.1 und Kabel Eins. [nn]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

6 Kommentare im Forum

  1. AW: N24 auf dem Weg zu schwarzen Zahlen Das nervige Werbelaufband kann mein Fernseher noch wegzoomen, aber die eingeblendeten Fenster mit Nachrichten und Börse verderben mir den Spaß bei Dokumentationen.
  2. AW: N24 auf dem Weg zu schwarzen Zahlen Bin enttäuscht und wundere mich dass HD+ mit keiner Silbe erwähnt wird. Quoten alleine oder Werbung kann mir keiner erzählen dass es da plötzlich eine Trendwende geben soll und allein dadurch urplötzlich wieder Gewinn erwirtschaftet werden soll. Der kann nur größtenteils durch die PayTV-Einnahmen kommen. Oder N24 hat vielleicht die Werbezeiten unmerklich erhöht.
  3. AW: N24 auf dem Weg zu schwarzen Zahlen Wenn man immer die selben Dokus wiederholt, ist es ja kein Wunder, dass man Geld spart und schneller Gewinn mancht. Ich kann diese immer gleichen Doku über "wie sähe die Welt ohne Menschen aus" nicht mehr sehen.
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum