Nach Free-TV-Konferenzen: Bundesliga-Quoten von Sky pendeln sich ein

17
6663
© Alexandr Mitiuc - stock.adobe.com
Anzeige

Nachdem Sky an den ersten beiden Spieltagen nach der Corona-Pause ein Publikum über seine Kundschaft hinaus zum Bundesliga-Konferenz-Schauen einlud, sind die Einschaltquoten wieder auf Normal-Niveau angekommen.

Zum Bundesliga-Neustart verbuchte Sky zunächst Rekordzahlen – dank der Free-TV-Übertragung der Samstags- und Sonntags-Konferenzen aus der ersten und zweiten Bundesliga wohlgemerkt. Nach der Pay-TV-exklusiven Englischen Woche und dem darauffolgenden Bundesliga-Wochenende sieht es Quoten-technisch schon wieder ganz anders aus.

Das als „Topspiel“ titulierte Duell zwischen Meisterschaftsfavorit Bayern München und Abstiegskandidat konnte rund 1 Millionen Zuschauer, die Konferenz zuvor mit immerhin noch 1,1 Millionen Zuschauern jedoch nicht mehr das Niveau der Free-TV-Wochenenden erreichen. An den Spieltagen 26 und 27 lag die Quote hier noch dank der Freischaltung bei 2,45 respektive 1,65 Millionen eingeschalteten Geräten.

Die Werte um die Millionen-Schallmauer bedeuten jedoch keinen nennenswerten Verlust an Zuschauern im Gegensatz zu „Vor-Corona-Zeiten“. Viel eher hätte man sich vielleicht von den Free-TV-Übertragungen mehr erwarten können. Die Entscheidung für den hauseigenen Kanal Sky Sport News HD und gegen eine Veräußerung – beispielsweise an die Öffentlich-Rechtlichen von ARD und ZDF – könnte im Nachhinein vielleicht in einem anderem Licht betrachtet werden.

Das schlussendliche Urteil dürfte aber wahrscheinlich eher an der Werbewirkung für die Pay-TV-Angebote für die Restsaison abgemessen werden, als an der reinen Einschaltquote.

Bildquelle:

  • Quoten_1: © Alexandr Mitiuc - stock.adobe.com

17 Kommentare im Forum

  1. Knapp 20% der SKY Abonnenten schauen zu, eigentlich nicht viel. Aber evtl. nutzten viele das Wetter aus um im Garten zu arbeiten, einigen boykottieren vielleicht tatsächlich die Geisterspiele.
  2. Die Sky Quoten habe ich ehrlich gesagt nie verstanden. 20% schauen Bundesliga, ein Blockbuster lockt 500.000 Zuschauer...was schauen die übrigen 3,5 Mio???
  3. Ich verstehe Sky als Zusatzangebot. Ich schaue auch eher 70 Prozent Nicht Pay TV, den Rest dann eben mein Sky Abo incl. Netflix.
Alle Kommentare 17 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum