„Nachbarn“: Aus für Kult-Soap nach 37 Jahren

14
626
Anzeige

Die einst weltweit beliebte australische Soap „Nachbarn“ (Neighbours) wird nach 37 Jahren eingestellt.

Anzeige

Die Produktion der Serie, die einst das Karriere-Sprungbrett für Weltstar Kylie Minogue war, werde im Juni nach fast 9000 Folgen beendet, teilten die Macher am Donnerstag auf Twitter mit. Die Zukunft der vor allem in Großbritannien erfolgreichen Reihe hing in der Schwebe, seit der britische Privatsender Channel 5 im vergangenen Monat angekündigt hatte, „Nachbarn“ nicht weiter ausstrahlen zu wollen.

„Nach dem Verlust unseres wichtigsten Sendepartners in Großbritannien und trotz intensiver Suche nach einer alternativen Finanzierung haben wir einfach keine andere Wahl, als die Show einzustellen“, hieß es. „Wir wissen, dass dies für unsere großartigen, treuen Fans eine große Enttäuschung ist, ebenso wie für uns alle im Team.“ In Australien wurde „Neighbours“ seit 2011 nur noch auf dem digitalen Sender 10 Peach ausgestrahlt. In Deutschland war „Nachbarn“ – so der deutsche Titel – ab 1989 einige Jahre auf Sat.1 gezeigt worden.

Die Serie, die das Leben der Bewohner der Ramsay Street in einem fiktiven Vorort von Melbourne erzählt, war am 18. März 1985 an den Start gegangen. Die Soap wurde in mehr als 50 Länder verkauft und gilt als einer der erfolgreichsten TV-Exporte aus Down Under. Neben Kylie Minogue hatten auch Stars wie Jason Donovan, Guy Pearce, Russell Crowe und Natalie Imbruglia einst ihre Karrieren bei „Neighbours“ gestartet.

Text: dpa/ Redaktion: JN

Anzeige

14 Kommentare im Forum

  1. Sehr schade. Wir haben die Serie damals geliebt. Leider hat Sat 1 damals nur 844 Folgen gezeigt und die deutschen Fans der Serie danach so richtig schön vera.... Es hieß immer man wäre mit Hochdruck neue Folgen am sychronisieren. Das war schlichtweg gelogen. Damals gabs noch strenge Vorschriften was Werbeunterbrechungen anging. Da durften Sendungen die eine gewisse Länge nicht hatten nicht mit Werbung unterbrochen werden. Nachbarn war schlicht 2 oder 3 Minuten zu kurz damit ne Werbeunterbrechung möglich war. Sat 1 hat dann versucht das zu umgehen indem man zwei Folgen am Stück brachte und es als eine Folge deklariert hat. Das hat Ärger gegeben. Man ist dann auf Gameshows umgestiegen. Das war günstiger und diese konnte man dann als Dauerwerbesendung präsentieren. Trotzdem hatte man die deutschen Fans noch fast 2 Jahre veräppelt das man fleißig neue Folgen am synchronisieren ist bis die Bravo damals dann irgendwann mal aufgedeckt hat das man bei Sat 1 gar nichts am synchronisieren ist und Nachbarn auch nicht mehr ins Programm zurück kehrt. Das habe ich Sat 1 bis heute nicht verziehen. Anfang der 2000er gab es dann nen Hoffnungsschimmer und Premiere World nahm Nachbar ins Programm auf dem Sender Sunset. Dort wollte man die 844 bisher gezeigten Folgen wiederholen und dann erstmal bis Folge 1500 weiter synchronisieren. Dann kam die Kirch Insolvenz. Zig Sender wurden eingestampft, darunter auch Sunset. Somit war nach gut 500 Folgen wieder Schluss. Neue Folgen synchronisiert wurden natürlich auch nicht mehr.
Alle Kommentare 14 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum