Neue ARD-Nachmittagssendung ersetzt „Sturm der Liebe“ und „Rote Rosen“ langfristig

1
26213
Rote Rosen Sturm der Liebe
© ARD Das Erste

„Sturm der Liebe“ und „Rote Rosen“ pausieren: Vier Wochen lang stimmt Das Erste auf den Sommer ein und sendet am Nachmittag werktäglich live aus dem SWR-Studio in Baden-Baden. Die Telenovela-lose Zeit ist tatsächlich aber noch viel länger.

Ab dem 21. Mai um 15.10 Uhr wird sich das Publikum von den gewohnten Telenovelas auf „Leben.Live! – Mein ARD-Nachmittag“ umstellen müssen. Die Zuschauer erwarten unterhaltsame Geschichten, Nützliches und Persönliches sowie tägliche Live-Eindrücke aus den verschiedensten Regionen Deutschlands.

Zu Gast bei Moderator Johannes Zenglein werden neben Prominenten auch Menschen wie du und ich sein. Mit ihnen gemeinsam schaut der 37-Jährige auf das, was unser Leben schöner macht. Außerdem sind Expertinnen und Experten fester Bestandteil der Sendung und geben unter anderem Tipps zu den Themen Lifestyle, Wohndesign und Genuss.

„Leben.Live!“ ist nur der Anfang der Sommerpause für „Rote Rosen“ und „Sturm der Liebe“

Johannes Zenglein
Johannes Zenglein moderiert die neue Sendung „Leben.Live!“. © SWR/Sonja Riemann

Johannes Zenglein, bekannt aus „ARD-Buffet“ und dem „Tigerenten Club“: „Jeden Tag hab‘ ich mit unserem Publikum eine neue Verabredung: Pause vom Alltag, rein in unsere Sendung. Das soll eine gute Stunde zum Wohlfühlen und Zurücklehnen sein. Ich freue mich, den Nachmittag gemeinsam mit vielen Menschen in Deutschland zu starten! Live und immer mit den Dingen, die uns alle beschäftigen.“

Mit kurzen Filmen reist „Leben.Live! – Mein ARD-Nachmittag“ durch Deutschland und Europa, zeigt etwa auf welchen Wegen und Irrwegen Menschen ihre große Liebe gefunden haben oder welche Heldinnen und Helden im Ehrenamt aktiv sind.

„Leben.Live! – Mein ARD-Nachmittag“ ist eine ARD-Gemeinschaftsproduktion in Federführung des SWR im Auftrag der ARD und ist vom 21. Mai an montags bis freitags von 15.10 Uhr bis 16.15 Uhr live im Ersten und im Anschluss jederzeit in der ARD-Mediathek zu sehen. Die Sendung, die vier Wochen lang werktäglich mehr als eine volle Stunde im Ersten zu sehen ist, will nach eigenen Angaben inspirieren, unterhalten und Orientierung geben.

Im Anschluss an diese Phase folgen im ARD-Nachmittagsprogramm, dann zunächst die Tour de France und danach noch die Olympischen Spiele in Paris. Erst im August kehren „Sturm der Liebe“ und „Rote Rosen“ wieder zurück.

Bildquelle:

  • df-johannes-zenglein2: ARD/SWR
  • df-rote-rosen-sturm-der-liebe: ARD

1 Kommentare im Forum

  1. Langfristig wäre was anderes als nur ein paar Wochen wo RR und SdL in Sommerpause sind. Die Clickbait-Überschrift suggeriert halt mal wieder was anderes.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum