„Reschke Fernsehen“: Das Erste startet heute neues Late-Night-Experiment

4
2056
Reschke Fernsehen
Foto: Thorsten Jander / Bildrechte: NDR / Das Erste
Anzeige

Neue Late-Night-Show im Ersten: „Panorama“-Moderatorin Anja Reschke geht am heutigen 2. Februar mit einer neuen ARD-Show im Spätprogramm auf Sendung. Bei „Reschke Fernsehen“ im Ersten beschäftigt sich die 50-Jährige laut NDR-Mitteilung vom Montag „30 Minuten lang mit einem gesellschaftlich relevanten Thema, dem sie immer weiter auf den Grund geht“.

Anzeige

Zum Charakter der erstmalig im Juli 2022 erwähnten Sendung hieß es: „Gespickt mit amüsanten Clips und Zitaten, zeigt sie in ‚Reschke Fernsehen‘ erzählerisch Zusammenhänge und Hintergründe auf. Die Basis der Sendung ist journalistische Recherche, aber der Grundton ist unterhaltsam.“

Das Erste spendiert seinem Late-Night-Experiment vorerst 12 Folgen

In der ersten Sendung diesen Donnerstag um 23.35 Uhr geht es um „Bayern, die CSU und ihr spezielles Verhältnis zum Rest der Republik“. Die erste Staffel von „Reschke Fernsehen“ umfasst fünf Folgen, insgesamt sind für dieses Jahr zwölf Ausgaben geplant. Anja Reschke über ihre neue Sendung: „Wir besinnen uns auf die guten, alten, verlässlichen Werte des Fernsehens: seriöse Information und Unterhaltung mit Niveau. Die Sendung soll Spaß machen, aber am Ende steht dann auch Erkenntnis.“

Der Name der Sendung geht auf eine Diskussion im Jahr 2016 in der ARD-Talkshow „Hart aber fair“ zurück, in der unter anderem Anja Reschke und Alexander Gauland (AfD) zu Gast waren. Auf die Frage, warum seine Partei die Medien als „Lügenpresse“ bezeichne, antwortete Gauland, er nenne es nicht Lügenpresse, sondern „Reschke Fernsehen“.

Titel geht auf Ausspruch von Gauland zurück

Das Erste zeigt „Reschke Fernsehen“ ab sofort immer donnerstags um 23.35 Uhr. In der ARD-Mediathek ist die Sendung jeweils vorab um 18 Uhr zu sehen. Die Termine der ersten fünf Folgen sind der 2., 9., 16., 23. Februar und der 2. März. Die zweite Staffel beginnt im Juni 2023, die dritte im November 2023.

Bildquelle:

  • df-reschke-fernsehen: NDR
Anzeige

4 Kommentare im Forum

  1. Na vielen Dank, noch mehr "Haltungsjournalismus" einer Moderatorin, mit politisch "neutraler" Einstellung.... Kann ich drauf verzichten, ihre Art hat mir schon in "Panorama" und "Zapp" nicht zugesagt. Jetzt noch Georg Restle (Monitor) eine weitere Sendung geben und das Bild ist komplett.
  2. Obwohl ich mir solche Sendungen nicht anschaue, finde ich persönlich, dass der Journalismus nicht mehr neutral berichtet, um uns irgendwelche (bestimmte) Meinungen aufdrücken zu wollen.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum