Neue TV-Saison: RTL wagt wenig Neues

13
15
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

RTL hat seine Programm-Highlights der kommenden Saison präsentiert: Der Sender setzt dabei vor allem auf bekannte Formate wie „Das Supertalent“, „Der deutsche Comedypreis“ und „Team Wallraff“. Neue Ideen finden sich kaum. Ob RTL damit wirklich punkten kann?

Im September beginnt auch bei RTL die neue Saison und der Sender möchte wieder einiges an Bekanntem und Neuem auffahren. Der Startschuss fällt am 4. September mit Sport: Bis zum 11. Oktober überträgt RTL dann zur besten Sendezeit die vier verbleibenden Spiele im Rahmen der Qualifikation zur Fußball-EM 2016 in Frankreich. Weitere sportliche Highlights sind die Übertragung der Formel 1 bis zum Saisonfinale am 29. November in Abu Dhabi sowie der nächsten fünf Box-Kämpfe von „Dr. Steelhammer“ Wladimir Klitschko. Dieser trifft am 24. Oktober auf den britischen Riesen Tyson Fury.
 
Die Show-Highlights im Herbst werden wie üblich „Das Supertalent“, diesmal mit Inka Bause als Unterstützung für Dieter Bohlen und Bruce Darnell, und das neue Format „Stepping Out“ sein. Die Tanzshow, bei der echte prominente Paare ohne professionelle Unterstützung zusammen tanzen, ist ein Ableger von „Let’s Dance“ und startet am 11. September um 20.15 Uhr.

Des Weiteren feiert RTL ein Comeback: In „Rach Undercover“ untersucht Christian Rach nach seiner Rückkehr vom ZDF wieder Restaurants für den Kölner Sender, diesmal allerdings solche, die auf Bewertungsportalen schlechte Noten bekommen haben. Ist die Kritik ungerechtfertigt, hilft Rach, sich gegen die sogenannten „Trolle“ zur Wehr zu setzen. Braucht das Restaurant wirklich Hilfe und ist die Kritik gerechtfertigt, dann steht Rach natürlich mit Rat und Tat zur Seite – im Grunde also wenig anderes als zu seinen Zeiten als „Restauranttester“.
 
Im Bereich der fiktionalen Eigenproduktionen, sowohl Filme als auch Serien, setzt RTL verstärkt auf jüngere deutsche Geschichte. Mit „Starfighter – Sie wollten den Himmel erobern“ zeigt RTL ein fiktionales Film-Highlight, das im Frühjahr wegen der Germanwings-Katastrophe verschoben wurde. Basierend auf der Starfighter-Affäre erzählt der Streifen die dramatische Geschichte einer Pilotenwitwe. In Ergänzung zum Film widmet sich RTL-Chefmoderator Peter Kloeppel in der Dokumentation „Mein Mann war Nummer 57“ dem Schicksal der echten Starfighter-Opfer.
 
Weiteres Highlight wird die achtteilige Event-Serie „Deutschland 83“ sein. Dabei handelt es sich um ein deutsch-deutsches Agenten-Drama der neuen Generation, welches 1983 in der heißesten Phase des Kalten Krieges angesiedelt ist. Hintergrundinfos liefert eine eigens produzierte Doku: Gemeinsam mit „Bauer sucht Frau“-Moderatorin Inka Bause wird Peter Kloeppel sich auf eine Zeitreise in das reale Deutschland des Jahres 1983 begeben und in „1983 – (Kein) bisschen Frieden“ die politischen wie popkulturellen Hintergründe der Event-Serie beleuchten.
 
„CSI Cyber“ soll das neue US-Serien-Highlight bei RTL werden. Im jüngsten Ableger der bekannten CSI-Reihe geht es um Cyberkriminalität, die in der virtuellen Welt des Netzes beginnt, aber drastische und mitunter tödliche Auswirkungen im realen Leben hat. Des Weiteren kündigte RTL als Spielfilm-Highlights „White House Down“, „Captain Phillips“, „Die fantastische Welt von Oz“, „Die Monster Uni“, „The Lone Ranger“ und „Thor 2 – The Dark Kingdom“ an.
 
Auch die Comedy kommt nicht zu kurz: Am 11. September startet Mirja Boes‘ neue Show „Mirjas wilde 13“, die immer freitags einen Blick auf die Kuriositäten der vergangenen Woche werfen will. Bülent Ceylan will seinerseits die Bürger der Republik in „Bülents große Überraschungsshow“ verblüffen. Gemeinsam mit angesagten Stars aus Show und Gesellschaft will der Comedian die Zuschauer mit verrückten, spektakulären und unglaublichen Aktionen überraschen, so RTL. Zudem wird im Oktober mittlerweile zum 15. Mal der „Der Deutsche Comedypreis“ verliehen, den Carolin Kebekus moderieren wird.
 
Des Weiteren gibt es ein Wiedersehen mit den Undercover-Repotern vom „Team Wallraff“, die erneut Missstände sichtbar machen wollen. Dabei bleiben sie ihrem bisherigen Stil treu: Auch zukünftig wollen sie in ihren Undercover-Recherchen alarmierende Bedingungen in der Arbeitswelt sowie generelle Missstände aufspüren und in packenden Reportagen öffentlich sichtbar machen.
 
Auch der Investigativjournalismus soll in der RTL-Newsschiene stärker im Fokus sehen. Jüngstes Beispiel dafür ist die Kooperation mit dem Recherchebüro Correct!V und dem „RTL Nachtjournal“. Im Juli lief bereits die erste Folge, in der kommenden Saison soll es weitergehen. Es gilt, komplexe Themen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Sport oder Kultur zu präsentieren, die das Ergebnis aufwendiger, investigativer Recherchen darstellen und für einen nachhaltigen TV-Journalismus stehen sollen.
 
Im Grunde setzt RTL also vor allem auf bekannte Gesichter und Formate, riskante Sprünge wagt der Sender in der kommenden Saison offenbar nicht. So findet sich diesmal auch kein neues Show-Format unter den Highlights, das Abwechslung im Programm versprechen soll. Stattdessen setzen die Kölner auf eingesessene Konzepte, „Stepping Out“ kann als „Let’s Dance“-Abklatsch ebenfalls nicht als neue Idee zählen. Ganz verwunderlich ist das nicht, legte der Sender doch mit „Rising Star“ oder auch der Serie „Block B“ nach großen Ankündigung gleich zwei Bruchlandungen in der vergangenen Saison hin. Ob das vorgestellte TV-Angebot allerdings ausreicht, um die Zuschauer bei der Stange zu halten, ist fraglich und muss sich ab Herbst dann zeigen. [ag]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

13 Kommentare im Forum

  1. AW: Neue TV-Saison: RTL wagt wenig Neues Wenn das die Higlights sind möcht ich gar nicht wissen was bei denen Mittelmässig ist .
  2. AW: Neue TV-Saison: RTL wagt wenig Neues Einfach mal zwischen 0:00 und 0:00 Uhr bei RTL reinschauen.
  3. AW: Neue TV-Saison: RTL wagt wenig Neues Ausnahmsweise muss man mal eine Lanze für RTL brechen: "Deutschland 83" ist für den Sender wirklich was Innovatives und in den USA (wo die Serie bereits läuft) scheint das eines der Serien-Highlights des Jahres zu sein.
Alle Kommentare 13 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum