Sky Du Mont schickt Promis ab heute auf paranormale Spurensuche

4
1256
TLC-Serie Nightwatch
Foto: TLC
Anzeige

In der TLC-Serie „Nightwatch“ geht eine Promitruppe um Ex-Fußballer Torsten Legat paranormalen Aktivitäten auf die Spur. Sprecher der Serie ist Sky Du Mont.

Anzeige

Vier Promifolgen mit Thorsten Legat, Daniela Büchner, Chris Töpperwien und Sara Kulka: Medium Nina Herzberg und Jenseitsforscher Markus Menzel gehen auf paranormale Spurensuche. Paranormal-Profi Sky Du Mont ist zudem die Sprecher-Stimme der Mystery-Doku – ab sofort immer freitags um 21.15 Uhr auf TLC.

Dreiviertel der Deutschen glauben, dass sie Übersinnliches erleben 16 Prozent, dass sie bereits Geister gesehen haben. In Anbetracht der zahlreichen düsteren Burgen, Klöster und geheimnisumrankten Orte in Deutschland ist das kaum verwunderlich. In der neuen Mystery-Doku-Serie „Nightwatch – Jenseits der Angst“ gehen Medium Nina Herzberg und Jenseitsforscher Markus Menzel auf paranormale Spurensuche, um zu erfahren, was hinter den Legenden und Spukgeschichten steckt. Begleitet werden sie unter anderem von Ex-Fußballprofi Thorsten Legat, Promi-Auswanderin Daniela Büchner, Reality-TV-Star Chris Töpperwien und GNTM-Model Sara Kulka, die jeweils eine ganze Nacht mit den Experten in einem Spuk-Objekt verbringen. Werden sich die teils skeptischen Promis dabei von der Existenz des Übersinnlichen überzeugen lassen? Als prominente Sprecher-Stimme konnte TLC mit Sky Du Mont einen echten Hochkaräter für sein neues Format gewinnen. Mit fünf Staffeln „Haunted“ auf dem Buckel ist der Schauspieler bereits ein echter Experte auf dem Gebiet des Übersinnlichen.

Über die Sendung: „Nightwatch – Jenseits der Angst“:

Das spirituelle Medium Nina Herzberg erlebt seit einer Nahtoderfahrung in ihrer Kindheit paranormale Aktivitäten und kann sich mit Verstorbenen verbinden. Die spirituelle Beraterin hat ein Diplom des Arthur Findlay College/UK, eine Praxis für spirituelle Therapie und betreibt den erfolgreichen Podcast „Spirit to go – der Talk“. In „Nightwatch – Jenseits der Angst“ tut sie sich mit dem Jenseitsforscher Markus Menzel zusammen. Gemeinsam spüren sie übersinnliche Aktivitäten in Deutschlands Spukorten auf. Dabei untersucht Mark die Örtlichkeiten mit Triggerobjekten und technischen Geräten auf paranormale Aktivitäten, um sie sicht- oder hörbar zu machen.

In vier der acht Folgen begleiten die paranormalen Experten Promis, die mal mehr, mal weniger an übersinnliche Phänomene glauben. Direkt in Folge 1, die heute, um 21.15 Uhr auf TLC läuft, geht es mit dem Fußballprofi Thorsten Legat und seiner Ehefrau Alexandra dann in die Schweiz. Die beiden begleiten das Nightwatch-Team auf Schloss Neu-Bechburg, um dort mit den Profis die Nacht zu verbringen. Doch Stimmen aus dem Jenseits, paranormale Ereignisse und ein plötzlicher Kontakt in die Welt der Verstorbenen belehren den prominenten Skeptiker schnell eines Besseren.

Produziert wird „Nightwatch – Jenseits der Angst“ unter der Leitung von Tatiana Laageward, VP Programming & Content und Claudia Smykalla, Executive Producer. Als Produktionsfirma zeichnet die Odeon Entertainment Productions GmbH für das Format verantwortlich.

„Nightwatch – Jenseits der Angst“ mit Sky Du Mont ab heute, immer freitags um 21.15 Uhr, exklusiv im Free-TV auf TLC.

Quelle: TLC

Bildquelle:

  • df-tlc-nightwatch: TLC
Anzeige

4 Kommentare im Forum

  1. Trash-TV vom Feinsten! Wer jedoch über elementare physikalische Kenntnisse im Bereich EMF verfügt, der wird spätestens beim Anblick der verwendeten "Messgeräte" enttäuscht sein (gibt es bei aliexpress und eBay ab ca. 20 €). Die Serie ist wohl in jeder Hinsicht ein Low Budget Project!
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum