„Ohjaaa! – Sex lieben“: WDR-Magazin demnächst mit neuen Folgen

2
530
Ohjaaa Sex lieben WDR Sendung
© WDR/Annika Fußwinkel
Anzeige

Sex – darum geht es in der neuen WDR-Sendung „Ohjaaa! – Sex lieben“. Neben „Solosex“ geht es ab Juni mit Themen wie dem „Orgasmus“ oder der „Lust“ weiter.

Nach einem erfolgreichen Piloten Anfang Januar zum Thema Solosex geht das WDR-Magazin „Ohjaaa! – Sex lieben“ nun bald mit neuen Themen auf Sendung. Darin sprechen Annabell Neuhof und Yared Dibaba, wie der Name der Sendung schon verrät, über Sex, Liebe und Partnerschaft.

„Alles für die Aufklärung“

Bei ihren Recherchen machen Neuhof und Dibaba intime Erfahrungen und teilen diese dann auch mit den Zuschauern. Ihr Motto lautet „Wir geben alles für die Aufklärung!“. Denn sie sind der Überzeugung: Sex wird besser, wenn wir lernen, darüber zu reden und wenn wir mehr darüber wissen.

Bereits ab 17. Juni startet das Sex-Magazin in eine sechsteilige Staffel im WDR und online first in der ARD-Mediathek. Die erste Folge, in der es um Solosex geht, ist eine Wiederholung der Pilotfolge vom Januar.

Der Orgasmus

In der zweiten Folge, am 24. Juni, dreht sich dann alles um den Orgasmus. Was passiert dabei im Körper? Wie wichtig ist er außerdem in der Sexualität? Und wie klappt es?

Um das herauszufinden, wenden sich die Moderatoren an Sexualtherapeutin Dr. Melanie Büttner und die amerikanische Sexaktivistin Carlin Ross. Außerdem erklärt Produktdesignerin Simone Kalz, wie sie Sex Toys entwickelt, die den Höhepunkt garantieren sollen.

Männercoach, Proktologe und Bodyworkerin

Weiterhin erfährt Yared Dibaba von Männercoach Martin Rheinländer und vom Proktologen Zrino Anton Nakic alles über Orgasmen durch Prostatamassage. Auch ihre Auswirkung auf Körper und Gesundheit sind Thema. Gleichzeitig lernt Annabell Neuhof mit der Bodyworkerin Anandi Iris Mittnacht etwas über den Zervixorgasmus, der Frauen in rauschähnliche Zustände versetzen kann.

„Ohjaaa!“ im TV und online

„Ohjaaa! – Sex lieben“ läuft ab 17. Juni immer donnerstags um 22.15 Uhr im WDR. Zudem stehen die drei ersten neuen Ausgaben ab 17. Juni online first in der ARD-Mediathek.

  • 17.6.: Solosex (WH)
  • 24.6.: Orgasmus
  • 1.7.: Beziehungssex
  • 8.7.: Lust

Darüber hinaus sollen drei weitere Folgen im Herbst zu sehen sein. Dann geht es um Porno, Sex & Liebe sowie um Tantra & Kamasutra. Neben der Ausstrahlung im WDR, der ARD-Mediathek und dem zweiwöchigen WDR 2-Podcast ist „Ohjaaa!“ auch als regelmäßige Rubrik bei „Frau TV“ zu sehen.

Bildquelle:

  • ohjaaawdrsendung: WDR

2 Kommentare im Forum

  1. Die WDR Haushaltstante kann das ja life vorführen. Und zudem in ihren Verbrauchertest diverse Tools selber testen.
  2. Kann ja ein Kinderchor "Meine Oma ist 'ne alte geile Sau" (und bevor sich einer beschwert - das ist Schwäbisch für "Pferdchen lauf" ) singen .
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum