Phoenix zeigt Diskussionsrunde zum Thema Kirche

0
212
Phoenix, Logo; © Phoenix
© Phoenix
Anzeige

Auf Phoenix diskutiert diesen Mittwoch vormittags eine breit besetzte Runde den Themenkomplex Kirche. Dabei sollen verschiedene Perspektiven sowohl von innerhalb der kirchlichen Strukturen als auch von außerhalb zu Wort kommen.

Die Kirche in Deutschland sieht sich gerade in letzter Zeit wieder vermehrt öffentlicher Kritik ausgesetzt. Die Zahl der Kirchenaustritte hat erneut stark angezogen. Ist es der Umgang der Kirche mit der Aufklärung der Missbrauchsskandale, der die Gläubigen der Kirche den Rücken kehren lässt? Möglicherweise ist es auch die Stellung der Frauen in der Kirche oder es sind Themen wie Zölibat und Sexualmoral, die zu den gestiegenen Zahlen bei den Kirchenaustritten in Deutschland führen.

Phoenix zeigt hierzu am 10.März um 11 Uhr die Sendung „Quo vadis, Kirche?“ Moderatorin Inge Swolek begrüßt dazu einige Gäste, die mit ihren jeweiligen Blickwinkeln verschiedene Positionen in die Diskussion einbringen. Mit dabei sind Matthias Katsch von der Opferinitiative „Eckiger Tisch“, Landpfarrer Meik Schirpenbach, der im vergangenen November in einem offenen Brief Diskrepanzen in der Kommunikation und der Struktur der Kirche benannte, sowie Monsignore Bosbach, dem stellvertretenden Generalvikar im Erzbistum Köln.

Weiterhin sind eingeladen Marianne Arndt von der Initiative „Maria 2.0“ und Dorothea Schmitz von „Maria 1.0“, die die katholischen Frauen vertreten. Zur Einordnung und kritischen Betrachtung all dieser Perspektiven komplettiert der Kirchenexperte Joachim Frank vom Kölner Stadtanzeiger die Runde.

Bildquelle:

  • 1_phoenix_Logo: © Phoenix

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum