Premiere-Sportvorstand will Sportschau um 22 Uhr

106
27
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Nach den versöhnlichen Worten des neuen Premiere-Vorstandsvorsitzenden Michael Börnicke in Richtung der ARD-Sportschau drängt der für den Sportbereich verantwortliche Vorstand Carsten Schmidt erneut auf eine Verschiebung der Sportschau auf 22 Uhr.

„Es steht eine Weichenstellung bevor. Dabei geht es darum, ob die Liga das Pay-TV beschleunigen oder zur Vollbremsung bringen will“, sagte Schmidt dem „Kicker“. „Der Samstagabend wird zum Kernpunkt für unser Gebot und die mittel- und langfristigen Wachstumsaussichten der Liga.“

Schmidt setzt sich deswegen für eine Sportschau nach 22 Uhr ein. „Die anderen Ligen gehen ihren Weg seit den Neunzigerjahren konsequent Pay-TV-orientiert. Die Fans haben davon sportlich profitiert“, ist sich der Premiere-Vorstand sicher.
 
Zuvor hatte Börnicke versucht, die Gemüter im Streit um die Sportschau etwas zu beruhigen. „Es gibt für mich nicht nur schwarz und weiß“, gab sich der zukünftige Premiere-Chef verhandlungsbereit (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Dafür plädierte er für einen stärker aufgefächerten Spieltag, um so mehr Exklusivität für Premiere zu erreichen. [lf]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

106 Kommentare im Forum

  1. AW: Premiere-Sportvorstand will Sportschau um 22 Uhr Träumen darf Herr Michael Börnicke, den Sponsoren in den Stadien wird`s nicht gefallen. Moin Moin
  2. AW: Premiere-Sportvorstand will Sportschau um 22 Uhr Daraus wird wohl nüx Herr Börnicke !! Dann zahlen Millionen GEZ Kunden keine Gebühren mehr !!! Macht endlich euern Verbrecherladen dicht ! BUNDESLIGA zurück zu ARENA - SAT ! Gruss aus Neustadt
Alle Kommentare 106 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum