ProSiebenSat.1-Beirat regt Informationsprojekt für Jugend an

0
19
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der Vorstand von ProSiebenSat.1 hat das Pilotprojekt „Neue Informationssendungen für junge Menschen“ auf Anregung des Beirats ins Leben gerufen. Gemeinsam mit einer Journalistenschule und einem Online-Medium sollen Informationssendungen für die junge Generation entwickelt werden.

Anzeige

Ziel des Projektes ist es, im aktiven Dialog mit der Politik zeitgemäße Formen der Präsentation komplexer Zusammenhänge zu finden, die insbesondere die Vernetzung von TV-, Online- und mobilen Medien berücksichtigen, teilte die ProSiebenSat.1-Gruppe am Mittwoch mit. Anfangs wird die Sendergruppe eine halbe Million Euro in das Projekt investieren. Zudem wird sich ein Projektteam unmittelbar um die Auswahl der externen Partner kümmern.

„Die Demokratie lebt davon, dass Medien den Prozess der politischen Willensbildung begleiten. Dabei sind die privaten Sender mit ihrer enormen Reichweite bei jungen Leuten immer wichtigere Multiplikatoren“, sagte Edmund Stoiber, Vorsitzender des Beirats von ProSiebenSat.1. Außerdem halte es der frühere bayerische Landeschef für sehr verantwortlich und absolut zukunftsgerichtet, dass ProSiebenSat.1 mit seinem Know-How und einem beachtlichen Budget neue Formate entwickeln will.
 
Thomas Ebeling, Vorstandsvorsitzender von ProSiebenSat.1 Media, sieht bereits in der Vergangenheit gut Beispiele dafür, dass dieses Projekt bei ProSiebenSat.1 gut aufgehoben ist. „Mit Sendungen wie ‚Galileo‘ oder ‚TV Total Bundestagswahl‘ haben wir bewiesen, dass Informationsendungen für junge Leute, die sich mit wirtschaftlichen oder politischen Fragen befassen, äußerst erfolgreich sein können – wenn die Mittel richtig gewählt sind“.
 
Darüber hinaus zeigte sich der Vorstandsvorsitzende davon überzeugt, dass die erfahrenen TV-Kollegen im Dialog mit Politikern, sowie anderen Journalisten und Medien wesentliche neue Impulse für dieses Thema setzen können. Dabei halte er es insbesondere für wichtig, den journalistischen Nachwuchs in die Entwicklung mit einzubeziehen. [mho]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum