„Rote Rosen“ macht Pause: Wissenssendung übernimmt ab heute Sendeplatz

1
775
"Leichter leben" ARD
Anzeige

Die Protagonistinnen aus der Telenovela „Rote Rosen“ müssen im August für ein anderes Format Platz machen. Ab dann stehen Gesundheit, Wohlbefinden und Ernährung der Zuschauer bei „Leichter leben“ im Vordergrund.

Anzeige

Das gleiche Schicksal ereilt im Übrigen auch die ARD-Telenovela „Sturm der Liebe“, jedoch schon deutlich früher – Ende Juli.

Das Format „Leichter leben“ füllt dann ab Ende August den Sendeplatz von „Rote Rosen“ für ganze drei Wochen: Was macht was im Körper? Was ist Medizin oder Mythos? Diesen und vielen weiteren Fragen stellen sich Dr. Johannes Wimmer und Elena Uhlig.

Sie führen ab dem 22. August drei Wochen lang am Nachmittag um 14.10 Uhr durch das Programm. Der eigene Anspruch: Vielseitigkeit, Wissensvermittlung und Service.

„Wir möchten den Menschen auf einfache und unterhaltsame Weise etwas an die Hand geben, das sie im Leben und im Alltag wirklich weiterbringt.

Ich sage ja immer: Wissen ist die beste Medizin. Denn wenn man etwas wirklich verstanden hat, kann man sich auch bewusst für etwas entscheiden – oder meinetwegen auch dagegen.“

Dr. Johannes Wimmer, Moderator der Sendung „Leichter leben“

Alles soll sich in den 50 Minuten um Gesundheit, Wohlbefinden, Ernährung und Bewegung drehen. Die Sendung beschäftigt sich aber auch mit emotionalen Fragen, mit den kleinen und großen Dingen des Alltags und will dazu jede Menge Tipps, Tricks und Experimente bieten. Alles soll einer gesünderen, glücklicheren und unbeschwerten Lebensweise dienen. Kurzum: ein Beitrag rund um die Gesundheit für jeden Tag.

„Leichter leben“ setzt auf Expertenwissen

Dr. Johannes Wimmer ist der Experte für alles Medizinische. Zusammen mit Elena Uhlig hat „Leichter leben“ ein großes Team wiederkehrender Experten. Für Ernährung steht Dr. Silja Schäfer, für Physio und Bewegung: Gabi Fastner und Swanhild Priestley, für große und kleine Notfälle: Dr. Lüder Warnken.

„Allein schon bei der Vorbereitung habe ich so einiges Wissenswertes und Überraschendes kennengelernt. Wie man zum Beispiel Getränke ruckzuck kalt bekommt, das war für mich neu.

Manchmal kommt es auf die kleinen Tricks an, nicht auf die ‚großen‘ Dinge“.

Elena Uhlig, Moderatorin der Sendung „Leichter leben“

In jeder Sendung gibt es sieben bis acht verschiedene Themen. Vom Stoffwechsel bis zum Neuanfang im Leben, von gesunden Snacks bis hin zum Mini-Workout für jeden Tag. Das Wichtigste dabei: Spaß haben, sich gerne von den beiden Moderatoren motivieren lassen, den Trott mal zu unterbrechen und neu über sich und seine Routinen nachzudenken.

Das bringt Bewegung in den Alltag und ist genau das, was Freude macht und entspannt: Leichter leben ist einfacher als man denkt.

„Leichter leben“ mit Dr. Johannes Wimmer und Elena Uhlig startet in 50-minütigen Folgen ab dem 22. August und läuft bis zum 9. September montags bis freitags um 14.10 Uhr im Ersten. Alle Folgen sind nach der Ausstrahlung 12 Monate lang in der ARD-Mediathek abrufbar.

Quelle: ARD

Bildquelle:

Anzeige

1 Kommentare im Forum

  1. Ich gehe mal von aus, dass diese Testformate in den Wochen wo Rote Rosen und Sturm der Liebe pausieren müssen, floppen.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum