„RTL Direkt“ startet heute als Konkurrenz zu „Tagesthemen“

16
1399
Jan Hofer, Foto: TVNow/ Stefan Gregorowius
Anzeige

Mit der neuen Nachrichtensendung „RTL Direkt“ tritt der Privatsender RTL ab Montag in direkte Konkurrenz zu den öffentlich-rechtlichen „Tagesthemen“. In der ersten Ausgabe wird Anchorman Jan Hofer die Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock zu Gast haben. Das Thema: Was kostet grüne Politik?

Das neue Format läuft montags bis donnerstags um 22.15 Uhr, also im Wettbewerb zu den „Tagesthemen“ im Ersten. Hofer war bis zum vergangenen Dezember Chefsprecher der „Tagesschau“. Bei „RTL Direkt“ wechselt er sich mit Pinar Atalay ab, die von 2014 bis zu diesem Jahr „Tagesthemen“-Moderatorin war. Sie wechselte diesen Monat zu RTL. 

Das Konzept der 20-minütigen Sendung „RTL Direkt“ sieht einen Nachrichtenblock und ein vertiefendes Gespräch vor. Die Sendung abschließen soll ein positiver Ausstieg oder ein satirischer Beitrag. „RTL Direkt“ wird – in der Regel live – aus Berlin gesendet.

Bildquelle:

  • janhofer: TVNow/ Stefan Gregorowius

16 Kommentare im Forum

  1. Jan Hofer und Pinar Atalay sind Nachrichtenprofis. Bin auf das neue Format gespannt. Könnte ganz gut werden.
  2. Ich hab’s geschaut. Vier mal pro Woche ist für eine solche Sendung definitiv zu viel! Einmal pro Woche wäre dafür perfekt. Exclusiv-Weekend könnte man dafür kürzen oder ganz aus dem Programm nehmen, da dies sowieso die gesamte Woche ausgestrahlt wird. Ansonsten lässt sich feststellen: die Sendung ist nur so interessant wie der eingeladene Studiogast. Ist dieser langweilig, dann ist die Sendung auch uninteressant.
Alle Kommentare 16 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum