„SchleFaZ“ feiert Jubiläum mit Live-Publikum und echtem Kultfilm

3
1209
Oliver Kalkofe und Peter Rütten im Studio
Foto: Theo Späthe

„Die schlechtesten Filme aller Zeiten“ (SchleFaZ) bei Tele 5 feiern bald ihr 150. Jubiläum. Zu diesem Anlass warten auf alle Fans ein Live-Event in Berlin sowie ein Kultstreifen der 90er.

“Es ist unglaublich! Was vor zehn Jahren mit einer Schnapsidee anfing, hat sich zu einem richtigen Show-Format mit einer unfassbar treuen und großen Fangemeinde entwickelt. Leute kommen zusammen, verkleiden sich und schlürfen gemeinsam den zum Film passenden Cocktail. Das ist im überschaubaren Rahmen genau das Lagerfeuer-Fernsehen, das nach dem Ende von ‘Wetten, dass…???’ von allen totgeglaubt war”, freut sich Moderator Oliver Kalkofe über den kontinuierlichen Erfolg von SchleFaZ, der 2013 seinen Anfang nahm.

Dino-Kultfilm mit Paul Walker bei SchleFaZ

Am 14. April 2023 wird nun die 150. Folge der Kultshow von Tele 5 laufen. Im Rahmen der Sendung wird „Tammy And The T-Rex“ von 1994 mit Denise Richards und Paul Walker gezeigt, der in Deutschland lange Jahre nur zensiert erhältlich war. In dem Film wird das Gehirn eines entführten jungen Mannes in den Körper eines Dinosauriers transplantiert.

Bereits am 6. April soll im Berliner Kino International eine exklusive Preview dazu stattfinden. Gemeinsam mit 550 Fans und Freunden soll das große SchleFaZ-Jubiläum gefeiert werden. Tickets kosten laut Warner Bros. Discovery 15 Euro und können über das Kino gebucht werden. Im Anschluss an die Filmvorführung sollen Peter Rütten und Oliver Kalkofe für Selfies und Autogramme im Original Set der Sendung zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen zu den weiteren Filmen der neuen SchleFaZ-Staffel gibt es hier.

Quelle: Warner Bros. Discovery

3 Kommentare im Forum

  1. Die Idee von Schlefaz finde ich nicht schlecht, schade ist allerdings das Kalkofe dafür sein anderes Projekt auf Tele5 komplett aufgegeben hat, nämlich Kalkofes Mattscheibe. Gerade was Corona- und Kriegsverschwörungen angingen, hätte er letztes Jahr definitiv genug Futter für die Sendung gehabt. Inzwischen spart sich Tele5 ja sogar die Jahreszusammenfassung "Fresse 20XX". Aber klar, das Format bringt halt mehr Quoten und als Privatsender ist das ja irgendwo dann schon Überlebenswichtig.
  2. Ich mag das eh nicht, wenn die ständig ihre Kommentare geben. Die können ja gerne eine Rubrik "SchleFaz" machen und die Filme unter dem Motto zeigen, vielleicht in einer kleinen extra Show darüber ablästern, mit Ausschnitten. Aber den Film selber sollte man "unbehandelt" zeigen. Denn einige dieser Filme haben gewissermaßen "kultstatus". Fand' z.B. blöd, dass "Masters of the Universe" in dieser Reihe gezeigt wurde. Nicht jeder nicht perfekte Film ist auch gleich ein SchleFaz.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum