ZDF-Vorabend: „SOKO“-Serien kommen heute zurück

0
750
Soko Potsdam
Von links: Tamara Meurer (Anja Pahl), Pauline Hobrecht (Agnes Kiyomi Decker) © ZDF/Christiane Pausch
Anzeige

Die „SOKO“-Serien am ZDF-Vorabend kehren ab heute mit neuen Folgen zurück: montags Potsdam, dienstags Köln, mittwochs Wismar, donnerstags Stuttgart und freitags bald auch Linz.

Anzeige

Los geht es am diesen Montag (19. September), um 18 Uhr, mit der ersten von zwölf neuen Folgen der „SOKO Potsdam“. In der Auftaktfolge der neuen Staffel mit dem Titel „Fremder Vertrauter“ hat Pauline Hobrecht (Agnes Decker) ihren ersten Arbeitstag bei der Kripo in Potsdam. Als sie sich gerade dem Team vorstellen will, steht plötzlich ein verängstigter junger Mann im Büro, der elf Jahre zuvor entführt worden war.

Die „SOKO Köln“ mit 24 Folgen nimmt morgen zur selben Sendezeit mit der Episode „Furry Tales“ wieder den Dienst auf (20. September, 18 Uhr). In der neuen Staffel sind unter anderen Claudia Rieschel, Katharina Thalbach, Jürgen Heinrich und Martin Feifel in Gastrollen zu sehen. Ein Jubiläum folgt am 11. Oktober: Dann läuft die 400. Folge „Lissis Leben“. Drei Wochen später gibt es ein Wiedersehen mit einer Ex-Hauptkommissarin der Serie: In „Die Verschworenen“ kehrt Sophia Mückeberg (Anne Schäfer) für eine Folge zu den alten Kolleginnen und Kollegen zurück. Und in Folge 416 feiert Kommissarin Vanessa Haas ihr 20-jähriges Dienstjubiläum – sie ist seit Beginn bei dem ZDF-Vorabendformat dabei.

Die „SOKO Wismar“ startet am Mittwoch (21. September) ebenfalls um 18 Uhr. In Wismar herrscht schaurige Vorfreude: Nosferatu kehrt zurück auf die Bühne. Doch das Theaterstück fällt aus. Denn am Morgen der Premiere wird der Hauptdarsteller tot aufgefunden. Das ZDF strahlt 26 neue Folgen aus Wismar aus.

Auf Fans der „SOKO Stuttgart“ warten ab Donnerstag (22. September, 18 Uhr) hingegen 24 neue Folgen mit Kriminalhauptkommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich), Jo Stoll (Peter Ketnath), Lea Gomez (Jasmin Gassmann) und Rico Sander (Benjamin Strecker) sowie Kriminaldirektor Kaiser (Karl Kranzkowski). Zu Beginn des Falls „Das Pfandhaus“ am 27. Oktober kommt Kriminaloberkommissar Lars Pöhlmann (Dominic Boeer) von der „SOKO Wismar“ in einer Crossover-Folge als Vertretung für den Kollegen Stoll nach Stuttgart.

Freitags laufen dann bis 21. Oktober zunächst noch „SOKO Kitzbühel“-Wiederholungen. Die letzte neue Folge der traditionsreichen Tiroler Niederlassung wurde am 31. März in Deutschland ausgestrahlt. Die Nachfolgeserie der rund 20 Jahre gelaufenen Vorabendserie trägt den Titel: „SOKO Linz“ und startet am 21. Oktober im ZDF.

Oberösterreich statt Tirol

Die neue Serie aus der nach Wien und Graz drittgrößten Stadt Österreichs hat zunächst 21 Folgen. In Österreich beim ORF startete die Serie schon im Februar. In Deutschland ist sie freitags um 18 Uhr im Zweiten zu sehen. Die Hauptrollen der neuen Serie spielen Katharina Stemberger (als Joe Haizinger), Daniel Gawlowski (als Ben Halberg), Anna Hausburg (als Nele), Damyan Andreev (als Aleks) und Alexander Pschill (als Richie).

„SOKO Linz“ ab 21. Oktober im Einsatz – die anderen ab 19. September

Szene aus "Soko Linz"
Die SOKO Linz startet actionreich © ORF/SATEL-Film/Petro Domenigg

Die erste Episode wird „Schöpfung 2.0“ heißen. Darin wird das Linzer Team – Nele Oldendorf, Johanna „Joe“ Haizinger, Ben Halberg, Dr. Richard „Richie“ Vitek und Aleks Malenov – auf den Uni-Campus gerufen. KI-Studentin Lea Hoffmann wurde nach einer illegalen Party von der Dachterrasse gestoßen.

Mit Material der dpa

Bildquelle:

  • df-soko-linz: ORF
  • df-soko-potsdam: ZDF
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum