Super Bowl: Emotionaler Abschied des ProSieben-Teams

15
698
NFL Saisonstart auf ProSieben ran-NFL-Team ©ProSieben / Hahn + Hartung
©ProSieben / Hahn + Hartung

Zum Ende der NFL-Übertragungen von ProSieben wird es beim Super Bowl emotional. Für einen Experten ist nach eigener Aussage die „Fernsehkarriere vorbei“.

Das Team von ProSieben hat sich bei der letzten Übertragung der National Football League auf dem Sender emotional von den Zuschauern verabschiedet. Zum Ende der Sendung vom 57. Super Bowl stockte Reporter Christoph „Icke“ Dommisch vor Tränen die Stimme, bevor er noch einmal Worte an das Publikum richtete. „Es waren acht wirklich wunder-, wunder-, wundervolle Jahre. Football geht weiter, genießt diese Sportart“, sagte Dommisch am Montagmorgen. „Viele Menschen haben mein Leben verändert, die diese Show geguckt haben, die diese Show gemacht haben.“

Super Bowl lief zum vorerst letzten Mal bei ProSieben

Die ProSiebenSat.1-Gruppe hatte die Berichterstattung von der National Football League 2012 übernommen und den Super Bowl zunächst bei Sat.1 übertragen. Anschließend zeigten ProSieben und ProSieben Maxx die NFL. Im Vorjahr hatte sich überraschend die RTL-Gruppe ein umfangreiches NFL-Rechtepaket zur kommenden Saison gesichert (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

„Ich wollte mich auch nochmal bei euch bedanken für die letzten acht Jahre. Ihr da draußen habt mein Leben verändert“, sagte Experte Patrick Esume direkt nach Ende der Übertragung via Instagram an die Zuschauer gerichtet. „Fernsehkarriere ist vorbei, aber ist nicht schlimm. Wir sehen uns in der European League of Football.“ Esume ist Commissioner in der europäischen Liga.

„Es war meine beste Fernsehzeit, die ich jemals hatte“, sagte der langjährige Football-Experte Jan Stecker in der Sendung zum Abschied und wendete sich an das Team. „Ich möchte hinzufügen, dass ich euch echt liebe, jeden Einzelnen, der an dieser Show mitgearbeitet hat.“

Text: dpa/ Redaktion: JN

Bildquelle:

  • df-nfl-saisonstart-prosieben: ProSieben

15 Kommentare im Forum

  1. Ich denke, ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich behaupte, dass Frank "Buschi" Buschmann der NFL-Hauptkommentator bei RTL wird. Der will ja mit Fußball aufhören und kommentiert ja eh schon diverse Shows bei RTL. Esume scheint ja raus zu sein. Stecker wird man sehen. Vielleicht wird es aber auch "Schmiso" neben "Buschi"
  2. Zumindest sagen die "neusten" Gerüchten (von gestern), dass RTL in Verhandlungen mit Buschi & Schmiso ist...
Alle Kommentare 15 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum