TV-Rechte: RTL schnappt ProSieben die NFL weg

90
8084
NFL © Sergey Nivens -stock.adobe.com
© Sergey Nivens -stock.adobe.com
Anzeige

RTL ist im Kampf um attraktive Sport-TV-Rechte ein echter Coup gelungen: Die NFL läuft im deutschen Free-TV ab der nächsten Saison nicht mehr ProSieben (Maxx). Im Pay-Bereich hat DAZN weiter die Hosen an.

Anzeige

RTL Deutschland investiert weiter in die Stärkung seines Inhaltegeschäfts und geht eine umfangreiche Partnerschaft mit der US-amerikanischen National Football League (NFL) ein. Im Rahmen des umfassenden Rechtedeals erwirbt das Kölner Medienunternehmen die Live-Übertragungsrechte im Free-TV und auf RTL+ für fünf Saisons mit wöchentlichen Live-Spielen im Ligabetrieb. Darunter der Super Bowl und das „Germany Game“, eine Partie, die in Deutschland ausgetragen wird. Die Vereinbarung gilt vom kommenden Jahr an bis 2028 für den gesamten deutschsprachigen Raum sowie Luxemburg und Liechtenstein.

RTL und Nitro zeigen ab 2023 die NFL im Free-TV

Die kommende Saison startet am Wochenende aber, wie gewohnt, bei ProSieben (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Auf dem Bezahlsektor bleibt hingegen (fast) alles beim Alten. Hier ist DAZN eine Vertragsverlängerung mit der NFL gelungen. Trotz Konkurrenz von Sky und Co., die sicherlich auch gern bei der NFL zugeschlagen hätten. Neu ist ab der Saison 23/24, dass der Season Kickoff sowie zwei weiere Sonntagsspiele pro Spieltag in der Regular Season exklusiv nur auf DAZN zu sehen sein werden.

Was das Football-Engagement für die Formel 1 bei RTL bedeuten könnte, skizzierte DF bereits am Montag.

Beginnend mit der Saison 2023/24 sind RTL und Nitro die exklusiven Free-TV-Partner der NFL in Deutschland. Daneben wird eine Partie wöchentlich exklusiv bei RTL+ zu sehen sein. Jeweils zwischen September und Februar können sich Football-Fans in jeder Saison auf rund 80 Liveübertragungen freuen. Los geht es bereits im April 2023. Die Vereinbarung umfasst den Draft im April, dazu die Preseason und Regular Season, die gesamten Play-Offs und das internationale Mega-Sportereignis des Jahres, den Pro Bowl und den Super Bowl mit seinem enormen weltweiten Faninteresse und den legendären Halbzeitshows. Ergänzt wird das üppige Sportrechtepaket von umfangreicher Highlight- und Rahmenberichterstattung über alle Plattformen. Geplant sind zudem weitere Content-Angebote wie spezielle NFL-Formate für Kinder.

Trendsport American Footbal

Der Erwerb der NFL-Rechte ist Teil der Strategie von RTL Deutschland, über den Ausbau des Inhaltebereichs sowohl im linearen Fernsehen als auch im Streaming zusätzliches Wachstum zu erzielen. Sport ist dafür ein zentraler Bestandteil. RTL hält außerdem ein umfangreiches Rechtepaket an den Spielen der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, die vollumfänglichen Rechte an den Europapokalwettbewerben UEFA Europa League und UEFA Europa Conference League sowie ein größeres Motorsportpaket, etwa mit ausgewählten Läufen der Formel 1 (Anm. d. Red.: noch) und den 24-Stunden-Rennen aus Le Mans und vom Nürburgring.

American Football ist nach Fußball die beim 14- bis 49-jährigen Publikum begehrteste Sportart hierzulande. Für die NFL ist Deutschland der wichtigste Wachstumsmarkt. Die Partnerschaft von RTL Deutschland und NFL zielt darauf, die Sportart in Deutschland noch populärer zu machen. RTL Deutschland wird für seine Berichterstattung seine gesamte Reichweite über alle Mediengattungen von TV bis Audio, von Digital bis Print nutzen, um neue Zielgruppen zu erschließen.

Mit Material von RTL

Bildquelle:

  • American-Football: © Sergey Nivens -stock.adobe.com
Anzeige

90 Kommentare im Forum

  1. Auch hier ist gesagt, obwohl es im RTL Bericht anders steht, gilt nur für Deutschland, Schweiz sowie Luxemburg und Liechtenstein. Österreich wird noch verhandelt und da sind alle Partner, also P7S1P4, RTL-Gruppe, DAZN und Sky noch am verhandeln und noch nicht raus
  2. Sehr schade, denn Pro7 / Maxx haben das bisher prima gemacht! Durch diesen RTL Deal werden sicher einige Spiele im PayTV bei RTL+ verschwinden.
Alle Kommentare 90 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum