SWR lässt über Wunsch-„Tatorte“ abstimmen

0
317
Bild: © ARD/SF DRS/ORF
Bild: © ARD/SF DRS/ORF
Anzeige

Jeden Mittwoch des Monats August zeigt der SWR jeweils einen von zwei möglichen Wunsch-„Tatorten“ im Abendprogramm. Am Abstimmungsverfahren beteiligt sich auch das SWR3-Radio.

Ab morgen wird an jedem Mittwoch zwischen 7 bis 9 Uhr ein so genanntes „Tatort-Battle“ in der „SWR3-Morningshow“ laufen. Jeweils eine Person des Moderatorenteams wird dabei Partei für eine von zwei zur Wahl stehenden „Tatort“-Folgen zu ergreifen und versuchen, die Hörerschaft von ihrem jeweiligen Favoriten zu überzeugen. Das Abstimmen für einen Wunsch-„Tatort“ für den Sendeplatz im SWR ist von Dienstag morgen 5 Uhr bis tags darauf, Mittwoch, um 21.45 Uhr auf SWR3.de möglich. Am jeweiligen Mittwoch im Anschluss um 22 Uhr sendet dann das SWR Fernsehen den ausgewählten Film.

Zur Auswahl stehen SWR-„Tatorte“ aus dem Südwesten. Diese Woche sind das die Filme „Für immer und dich“ (Schwarzwald) und „Scherbenhaufen“ (Stuttgart). Beim Fall des Teams Berg und Tobler tauchen nach einem Verkehrsunfall mit Fremdeinwirkung und Fahrerflucht neue Hinweise zu einem bereits zwei Jahre zurückliegenden Fall des Verschwindens einer Jugendlichen auf. Der SWR versprach zur Erstausstrahlung im Jahre 2019 „Sommerliche Leichtigkeit und latente Bedrohung“. Der Stuttgarter „Tatort“ von 2012 mit den Ermittlern Lannert und Bootz beginnt mit einem Mordanschlag auf den Unternehmer Otto Irmberger. Daraufhin wird Bootz als Chauffeur und Bodyguard beim Unternehmer (gespielt von Otto Mellies) eingeschleußt.

Eine Übersicht zu den weiteren „Tatorten“ dieses Jahres finden Sie auf DIGITAL FERNSEHEN.

Bildquelle:

  • Tatort-Logo: © ARD/SF DRS/ORF

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum