„The Masked Singer“ mit Mega-Martkanteil – Fledermaus enttarnt

4
885
© ProSieben/Willi Weber
Anzeige

Zum ersten Mal lief die Show „The Masked Singer“ auf ProSieben aufgrund des Coronavirus ohne Publikum. Und siehe da: Es geht auch ohne und die Zuschauer schauen fleißig vom heimischen Sofa zu – der Marktanteil wächst.

„The Masked Singer“ begeistert weiter die Zuschauer und erzielte gestern einen beachtlichen Marktanteil von 26,9 Prozent bei den Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren. Damit steigert sich die Live-Show, erstmals ohne Publikum im Studio, um 1,6 Prozentpunkte im Vergleich zur Vorwoche, in der es 25,3 Prozent waren. Mit einem Tagesmarktanteil von 15,3 Prozent holt sich ProSieben damit klar die Marktführung am Dienstag. Und auch das Star- und Lifestyle-Magazin „red.“ mit Rebecca Mir punktet im Anschluss an „The Masked Singer“ mit sehr guten 17,0 Prozent Marktanteil.

Die nächste Maske fällt: Die Fledermaus muss nach der Abstimmung via App ihre Maske fallen lassen. Es ist Model Franziska Knuppe. Während sich Rea Garvey bereits in der ersten Folge auf die Potsdamerin festgelegt hatte, war Ruth Moschner sicher: „Das ist Annett Möller“. Die Zuschauer in der ProSieben-App dachten hingegen an Lena Meyer-Landrut.

„Es war unwahrscheinlich aufregend für mich und hat großen Spaß gemacht. Ich liebe das Kostüm und würde es am liebsten mit nach Hause nehmen, leider geht das nicht“, so Franziska Knuppe. „Auf der einen Seite bin ich erleichtert, auf der anderen enttäuscht, weil ich weit kommen wollte. Andererseits habe ich eine gesunde Selbsteinschätzung und weiß, wie gut alle anderen sind. Nun werde ich zu Hause weiter rätseln, denn bei den meisten Masken bin ich völlig ahnungslos, wer darunter stecken könnte.“

In der dritten Liveshow von „The Masked Singer“ am Dienstag, 24. März, um 20.15 Uhr, geht der Rätselspaß auf ProSieben weiter. Wer ist das Chamäleon, der Drache, das Faultier, der Hase, der Roboter, die Göttin, die Kakerlake oder der Wuschel?

„The Masked Singer“ läuft immer dienstags, 20.15 Uhr, live auf ProSieben und auf Joyn. Außerdem zeigt Sixx die aktuelle Folge immer direkt einen Tag nach der Ausstrahlung, mittwochs, um 20.15 Uhr.

Bildquelle:

  • fledermaus: ProSieben/Willi Weber

4 Kommentare im Forum

  1. Es würde mich grundsätzlich interessieren ob derzeit die Fernsehnutzung steigt, wo jetzt doch so viele Leute daheim sind. Ausgerechnet jetzt schreibt df nur den Marktanteil.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum