TV-Gottesdienste zu Ostern 2024: Alle Sendezeiten

0
1717
TV-Gottesdienst, Kirche
© Richard W. Schaber

Ostern ist das höchste christliche Fest. Hier wichtige TV-Gottesdienste bei ARD, ZDF und BR Fernsehen im Überblick.

Öffentlich-rechtliche Sender haben zu den Osterfeiertagen eine Reihe von kirchlichen Sendungen im Programm. Eine Auswahl.

Karsamstag

Das TV-Programm des Bayerischen Rundfunks (BR) überträgt ab 22.00 Uhr den Fernsehgottesdienst „Katholische Osternacht“. Das BR Fernsehen sendet bis Mitternacht live aus der Kirche Maria Patrona Bavariae in Oberschleißheim vor den Toren Münchens. Zu Beginn segnet Pfarrer Ulrich Kampe das Osterfeuer und entzündet die Osterkerze. Das Feuer steht für Gott, der Leben und Wärme schenke. Anschließend wird die Osterkerze – Symbol für Christus, den Auferstandenen – in die dunkle Kirche gebracht. Die Gläubigen zünden mitgebrachte Kerzen an und geben das österliche Licht weiter. Damit endet die Lichtfeier und es beginnt der Wortgottesdienst mit Lesungen aus dem Alten und Neuen Testament. 

TV-Gottesdienste am Ostersonntag

Das Erste zeigt am Ostersonntag ab 10.00 Uhr die traditionelle Übertragung „Ostern in Rom“. Der Gottesdienst mit Papst Franziskus mit dem Segen „Urbi et Orbi“ dauert fast zweieinhalb Stunden. Franziskus zelebriert auf dem blumengeschmückten Petersplatz den feierlichen Ostergottesdienst. Anschließend spendet er den Segen „Urbi et Orbi“ (bedeutet: der Stadt (gemeint ist Rom) und dem Erdkreis). Dazu werden Pilger und Gläubige aus aller Welt erwartet. Es kommentieren Monsignore Erwin Albrecht und Elisabeth Möst.

Das ZDF überträgt am Ostersonntag ab 9.30 Uhr den Evangelischen Gottesdienst „Aufstehen“ aus der Waldenserkirche im Karlsruher Stadtteil Palmbach. Pfarrerin Anne Helene Kratzert und ihre Gemeinde feiern die Auferstehung Jesu Christi. Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst von Christoph Georgii an der Orgel und seinem Jazztrio.

Ostermontag

Das Erste sendet ab 10.00 Uhr einen Evangelischer Gottesdienst zum Ostermontag aus der Himmelfahrtskirche in München-Sendling. Wenn die Bibel von Auferstehung spricht, meint sie damit nicht nur die Auferstehung Jesu, sondern auch eine Erfahrung mitten im Leben. Menschen, die etwa von Krankheit geheilt werden, stehen wieder auf. Den Gottesdienst gestalten Pfarrerin Stephanie Höhner und Pfarrer Alexander Brandl.

Text: dpa/ Redaktion: JN 

Bildquelle:

  • tv-gottesdienst: Richard W. Schaber

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum