TV- und Streaming-Tipps fürs Wochenende

0
235
© HaywireMedia - Fotolia.com
© HaywireMedia - Fotolia.com
Anzeige

Von Horror bei Tele 5, bis zum Thriller und Animationsfilm für Kinder bei Netflix – Ein paar TV- und Streaming-Tipps fürs Wochenende:

DIGITAL: Als Hammer schwingender Muskelprotz Thor ist der Australier Chris Hemsworth schon seit Jahren actionerprobt. Nun gibt er einen furchtlosen Söldner: In dem Netflix-Spektakel „Tyler Rake: Extraction“ spielt er eben diesen Tyler Rake. Der soll den gekidnappten Sohn eines inhaftierten, internationalen Gangsterbosses retten – der wohl gefährlichste Auftrag von Rakes Karriere. Immerhin begibt sich die Kampfmaschine in eine „undurchsichtige Unterwelt voller Waffen- und Drogendealer“. Mit Action kennt sich übrigens auch der Regisseur aus: Sam Hargrave war bisher vor allem als Stuntman unterwegs, «Extraction» ist sein Regiedebüt.

FÜR KINDER UND FAMILIE: Die Kinder der Familie Willoughby sind mit ihren Eltern nicht zufrieden. Vater und Mutter denken nur an sich und kümmern sich kein bisschen um ihre Kinder. Dabei hätten die Geschwister so gerne ein normales Familienleben. Ihre Idee: Sie schicken ihre Eltern auf eine weite Reise. Doch kaum sind die Kinder allein, stecken sie mitten in einem aufregenden Abenteuer. Der turbulente Animationsfilm „Familie Willoughby“ ist bei Netflix zu sehen. Grundlage ist das Buch „Die schreckliche Geschichte der abscheulichen Familie Willoughby“ von Lois Lowry.

DER KLASSIKER: „Ich dachte immer, Mädchen sind auf andere Mädchen eifersüchtig, nicht auf Autos“: In diesem Fall aber ist die Eifersucht berechtigt, hat doch der 17-jährige Arnie nur noch eines im Kopf: sein geliebtes, sein knallrotes Auto. Das zudem auch noch einen weiblichen Namen trägt: Christine. Nicht nur die Buchvorlage kommt von einem ausgewiesenen Gruselmeister (Stephen King), auch die Regie stammt von einem Horror-Maestro: John Carpenter weiß Werke wie „Halloween“ oder „The Fog – Nebel des Grauens“ in seinem Portfolio.

In „Christine“ (1983) berichtet er davon, was der rote-weiße Plymouth Fury, in dem schon mehrere Menschen zu Tode gekommen sein sollen, mit seinem neuen Besitzer anstellt. Aus dem schüchternen Arnie wird bald ein arroganter, paranoider Kerl. Zur Darsteller-Riege gehört mit dem vor drei Jahren gestorbenen Harry Dean Stanton auch ein Kult-Mime des US-Kinos („The Straight Story“).

Der Horror-Klassiker läuft am Sonntag (26. April) zur Primetime bei Tele 5 (20.15 Uhr) – und ist damit vielleicht eine ganz gute Alternative für „Tatort“-Muffel.

Bildquelle:

  • Fernsehen-Inhalte-Streaming: © HaywireMedia - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum